Per WMIC Befehl Informationen zur CPU auslesen

Über das Windows Command Line Utility „WMIC“ haben wir ja ein der Vergangenheit schon öfters berichtet. Über WMIC sind zahlreiche Abfragen möglich, die Ihr sonst nur über PowerShell erledigen könnt. Heute möchten wir Euch zeigen, wie Ihr per WMIC Befehl zahlreiche Informationen zu Eurer CPU herausbekommen könnt.

Der Standardbefehl zum Abfragen von CPU-Informationen lautet:

WMIC CPU GET

Über „WMIC CPU GET /?“ könnt Ihr Euch auch eine Hilfe zu den Abfragemöglichkeiten per WMIC abrufen. Wir haben Euch hier nachfolgend einmal die Hilfe direkt aus einer Eingabeaufforderung abgebildet.

wmic cpu get help

Folgende CPU-Werte stehen nun für Euch zur Abfrage per WMIC bereit.

  • AddressWidth
  • Architecture
  • Availability
  • Caption
  • ConfigManagerErrorCode
  • ConfigManagerUserConfig
  • CpuStatus
  • CreationClassName
  • CurrentClockSpeed
  • CurrentVoltage
  • DataWidth
  • Description
  • DeviceID
  • ErrorCleared
  • ErrorDescription
  • ExtClock
  • Family
  • InstallDate
  • L2CacheSize
  • L2CacheSpeed
  • LastErrorCode
  • Level
  • LoadPercentage
  • Manufacturer
  • MaxClockSpeed
  • Name
  • OtherFamilyDescription
  • PNPDeviceID
  • PowerManagementCapabiliti
  • PowerManagementSupported
  • ProcessorId
  • ProcessorType
  • Revision
  • Role
  • SocketDesignation
  • Status
  • StatusInfo
  • Stepping
  • SystemCreationClassName
  • SystemName
  • UniqueId
  • UpgradeMethod
  • Version
  • VoltageCaps

Die einzelnen Werte könnt Ihr nun über den obigen Befehl zzgl. den einzelnen Feldnamen abfragen.

Name der CPU und CPU Datenbreite per WMIC abfragen

Um den CPU Namen und die CPU Datenbreite (32- oder 64-Bit) abzufragen, ist folgender Befehl z.B. notwendig.

wmic cpu get name, datawidth

wmic cpu get name datawidth

CPU Auslastung der WMIC abfragen

Über WMIC kann sogar die aktuelle CPU-Auslastung abgefragt werden. Dies funktioniert dann mit folgendem Befehl.

wmic cpu get loadpercentage

Auch hierfür seht Ihr hier nachfolgend ein Beispiel. In diesem Fall ist die CPU gerade zu 12% ausgelastet.

wmic cpu get loadpercentage

Wie Ihr seht, habt Ihr noch sehr viele weitere Abfragemöglichkeiten zu Eurer CPU.

Solltet Ihr Interesse an weiteren WMIC Informationen sein, so empfehlen wir Euch folgende Beiträge.

– Liste der lokalen und Domänenbenutzer ausgeben per WMIC
– Bei Windows 7 die Firewall für WMIC Remote Abfragen konfigurieren
– WMIC – Software-Inventarisierung ohne Zusatzsoftware
– WMIC RPC-Server Fehlermeldung 0x800706ba
– PC Seriennummer aus Bios auslesen

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden