• Sonntag , 22 Januar 2017

Treiber Update per Windows Updates verhindern bei Windows 10

Einige von Euch werden das Problem kennen, dass bei der Installation von Windows Updates auch Treiber Updates enthalten sind. Dieses ist teilweise sehr unschön, denn neue Hardware-Treiber können durchaus Probleme bringen. Dies mussten wir schon mehrfach erfahren, wenn durch die Windows Update Funktion auf einmal neue Druckertreiber oder Netzwerkkarten Treiber installiert wurden. Dies kann gerade auf Serversystemen unvorhersehbare Probleme bringen. Aber auch im Client Bereich, so wie nun beim Windows 10, kann es zu massiven Problemen kommen.

Deswegen hat Microsoft nun reagiert und mit der Windows 10 Anniversary 1607 Version eine neue Richtlinie integriert, durch die diese Treiber Updates verhindert werden können.

Treiber Update per Registry verhindern

Um Euer System entsprechend zu konfigurieren, müsst Ihr folgendes durchführen. Zunächst muss der Registrierungseditor („regedit.exe“) aufgerufen werden. Danach ist je nach Windows 10 Betriebssystemversion in folgende Schlüssel zu wechseln:

Windows 10 Anniversary 1607 x86:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate

Windows 10 Anniversary 1607 x64:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpate

Hier nachfolgend könnt Ihr als Beispiel den anzulegenende Schlüssel in der Registry sehen:

Windows Update Treiber Updates verhinden ExcludeWUDriversInQualityUpdate

In diesem Schlüssel müsst Ihr dann noch ein DWORD-Wert (32-Bit) anlegen. Der Wert beträgt die Bezeichnung

ExcludeWUDriversInQualityUpdate

Diesem Wert müsst Ihr dann noch den Wert „1“ zuordnen, sodass ab sofort kein Treiber Update beim Windows 10 Update durchgeführt wird. Wenn Ihr dies wieder rückgängig machen wollt, müsst Ihr dem Wert lediglich eine „0“ zuweisen oder den ganzen Wert mit der Bezeichnung „ExcludeWUDriversInQualityUpdate“ löschen.

Treiber Update per Richtlinie verhindern

Etwas einfacher geht es auch über die lokale Gruppenrichtlinie. Dazu müsst Ihr den Editor für die lokale Gruppenrichtlinie („gpedit.msc“) aufrufen und zu folgende Einstellungen wechseln:

Gruppenrichtline Windows Treiber Updates verhindern

Der genaue Pfad lautet wie folgt:

Computerkonfiguration / Administrative Vorlagen / Windows-Komponenten / Windows Update

und die notwendige Windows Update Einstellung lautet:

Keine Treiber in Windows-Updates einschließen

Wenn Ihr diesen Wert auf „Aktiviert“ setzt, so wird kein Treiber durch das Windows Update aktualisiert.

Diese Funktion steht übrigens bei Windows 10 Home Versionen nicht zur Verfügung, dort funktioniert lediglich die obige Lösung über die Registry.

Ähnliche Beiträge auf Windows-FAQ

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden