UAC Dialog auf Windows 10 Desktop anzeigen

Die UAC (User Account Control) Abfrage kennen die meisten Windows 10 Anwender. Die meisten empfinden Sie als lästig, aber Microsoft hat sich bei der Einführung der Benutzerkontensteuerung etwas gedacht und es erhöht auf jeden Fall die Sicherheit.

Trotzdem ist es oftmals nervig, das der UAC Dialog auf einem „sicheren Desktop“ dargestellt wird. Das hat nämlich u.a. den Nachteil, dass kein Screenshot mehr von der Anzeige erstellt werden kann. Dies funktioniert weder mit einem Spezialprogramm wie „Greenshot“ oder mit der bekannten Tastenkombination „Druck“ oder auch „Alt + Druck“.

Insgesamt gibt es aber 3 Möglichkeiten, dies zu umgehen.

Screenshot einer VM erstellen

Ein möglicher Weg wäre, eine virtuelle Maschine zu erstellen und dort über den Host eine Hardcopy bzw. ein Screenshot vom Desktop mit UAC Dialog zu erstellen. Allerdings ist dies nicht immer möglich und außerdem noch recht aufwendig.

UAC-Dialog über Registry anpassen

Es besteht die Möglichkeit, einen Wert in der Registry zu ändern, sodass der UAC Dialog direkt auf dem normalen User Desktop angezeigt wird und nicht mehr auf dem „sicheren Desktop“. Dazu müsst Ihr im Registrierungseditor zu folgendem Schlüssel wechseln:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System

Dort gibt es bereits einen Eintrag mit der Bezeichnung

PromptOnSecureDesktop

Dieser steht normalerweise per Default auf „1“. Wenn Ihr Ihr in „0“ ändert, so wird ab sofort und ohne Neustart des PC´s die UAC Abfrage direkt auf Eurem Desktop angezeigt, wie Ihr hier nachfolgend sehen könnt.

UAC Dialog Windows Desktop

UAC Einstellungen in Lokaler Sicherheitsrichtlinie

Wem die Einstellung über die Registry vielleicht zu umständlich oder kompliziert ist, kann dies auch über den lokalen Sicherheitseditor (secpol.msc) verändert. Im Bereich

Lokale Richtlinien / Sicherheitsoptionen

Hier gibt es den Eintrag

Benutzerkontensteuerung: Bei Benutzeraufforderung nach erhöhten Rechten zum sicheren Desktop wechseln

Diese muss aktiviert werden und schon wird die Benutzerkontensteuerungs-Abfrage direkt auf dem Desktop angezeigt.

Folgende Microsoft Erklärung steht in der Richtlinie:

Mit dieser Richtlinienseinstellung wird gesteuert, ob die Anforderung für erhöhte Rechte auf dem interaktiven Benutzerdesktop oder auf dem sicheren Desktop angezeigt wird.

Verfügbare Optionen:

Aktiviert (Standardeinstellung): Alle Anforderungen für erhöhte Rechte werden auf dem sicheren Desktop angezeigt. Dies geschieht unabhängig von den für Administratoren und Standardbenutzer geltenden Richtlinieneinstellungen für das Eingabeaufforderungsverhalten.

Deaktiviert: Alle Anforderungen für erhöhte Rechte werden auf dem interaktiven Benutzerdesktop angezeigt. Es werden die für Administratoren und Benutzer geltenden Richtlinieneinstellungen für das Eingabeaufforderungsverhalten verwendet.

Übrigens funktioniert diese Option bei „Windows 10 Home“ nicht, da bleibt nur der Weg wie beschrieben über die Registry.

Welcher der 3 Optionen Ihr wählt bleibt Euch überlassen. Wie wir finden auf jeden Fall eine Erleichterung für jeden Anwender.

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden