Windows Treiber Updates über die Geräteinstallationseinstellungen deaktivieren

Wir haben in früheren Beiträgen schon beschrieben, wir Ihr verhindern könnt, dass beim Abruf und Installation der Windows Updates auch Hardware Gerätetreiber mit aktualisiert werden. Diese Anleitung findet Ihr unter „Treiber Update per Windows Updates verhindern bei Windows 10“ und beschreibt, wie Ihr dies per Registry Änderung bzw. über die lokalen Gruppenrichtlinien verhindern könnt.

Es ist durchaus sinnvoll, diese Option der automatischen Hardwaretreiber Aktualisierung zu deaktivieren, denn in der Praxis kann es dann durchaus zu Ausfällen von Hardware Komponenten kommen. Der Anwender bzw. der Administrator sollte Hardwareupdates nur dann installieren, wenn es notwendig ist und er sich über evtl. Probleme im klaren ist, die durch das Update entstehen können. Wir würden Euch empfehlen, diese Automatik zu deaktivieren.

Einstellungen der Systemeigenschaften

Es geht allerdings auch anders, für viele Anwender evtl. auch einfacher. Ihr müsst in der Windows Einstellungsapp, die Ihr über die Windows-Tastenkombination Windows-Taste + „I“ aufrufen könnt, lediglich folgendes eingeben.

Erweiterte Systemeinstellungen

Daraufhin sieht die Vorschlagsliste wie folgt aus.

Dort müsst Ihr dann den Punkt „Erweiterte Systemeinstellungen anzeigen“ auswählen. Danach wird das bekannte Fenster der Windows Systemeigenschaften angezeigt, wie Ihr im nächsten Bild erkennen könnt. Das gleiche Fenster könnt Ihr auch über den Weg

Windows-Taste + „R“

aufrufen und dann im Ausführen Dialogfenster „sysdm.cpl“ eingeben. Dort müsst Ihr anschließend in den Reiter „Hardware“ wechseln und dort den Punkt „Geräteinstallationseinstellungen“ wählen.

Anschließend erscheint ein weiteres Fenster, indem Ihr festlegen könnt, ob weiterhin Treiberupdates durch die Windows Update Funktion heruntergeladen und installiert werden sollen.

Die Frage lautet:

Möchten Sie für Ihre Geräte verfügbare Hersteller-Apps und benutzerdefinierte Symbole automatisch herunterladen?

Wenn Ihr diese Option auf „Nein“ umstellt, werden ab sofort beim Durchführen der Windows Update Funktion keine Treiberupdates mehr heruntergeladen und installiert.

Solltet Ihr an weiteren Beiträgen zu Windows Treibern interessiert sein, so empfehlen wir Euch folgende Beiträge hier auf Windows-FAQ.

– Auflistung der eingesetzten Treiber erstellen – Driverquery
– USB 3.0 Renesas Treiber erhöht Performance gegenüber Microsoft Treiber
– Windows Treiber auflisten mit dem Befehl Driverquery.exe
– 32-Bit Drucker Treiberprobleme auf einem Windows Server 2008 R2
– Treiberpakete (Drucker) von einem Windows Server 2008 R2 löschen
– Treiber Backup und Restore mit Double Driver
– Netzwerk Druckertreiber Installationsabfrage bei Windows 7 Clients abschalten

  • Leserbewertung
  • bewertet 4.5 Sterne
    4.5 / 5 (2 )
  • Deine Bewertung


Empfehlungen für Euch


1 Kommentar

Älteste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Das kann ich auch aus Erfahrung nur empfehlen.... Schlimm wird es wenn der Tastaturtreiber nicht mehr funktioniert. Super Anleitung !!!!!!!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden