KB4345421 für Windows 10 Version 1803 Build 17134.167 freigegeben

Microsoft hat gestern mit dem Update KB4345421 ein weiteres, kumulatives Update für Windows 10 Version 1803 Spring Creators Update veröffentlicht.

Das Update KB4345421 erhöht die Windows 10 Buildnummer auf die Version 17134.166 bzw. 17134.167. Das Update ist seit gestern über die Windows Update Funktion als auch über den Windows Update Catalog downloadbar.

In diesem KB4345421 Update sind keine Neuerungen für Windows 10 enthalten, es wurden lediglich einige Fehler seit dem letzten kumulativen Update beseitigt. Folgende Änderungen sind in dem Update KB4345421 enthalten.

  • Das Update behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass einige Geräte, auf denen Netzwerküberwachungs-Workloads ausgeführt werden, den Fehler 0xD1 Stop aufgrund einer Race-Bedingung nach der Installation des Juli-Updates erhalten.

KB4345421

  • Desweiteren wird das Problem mit dem DHCP-Failover-Server beseitigt, das dazu führen kann, dass Unternehmensclients eine ungültige Konfiguration erhalten, wenn sie eine neue IP-Adresse anfordern. Dies führt zu einem Verlust der Konnektivität.
  • Behebt ebenfalls das Problem, das dazu führen kann, dass der Neustart des SQL Server-Dienstes gelegentlich mit dem Fehler „TCP-Port wird bereits verwendet“ fehlschlägt.
  • Behebt auch ein Problem, welches auftritt, wenn ein Administrator versucht, den WWW-Publishingdienst (W3SVC) zu stoppen. Der W3SVC bleibt in einem „stoppenden“ Zustand, kann jedoch nicht vollständig stoppen oder kann nicht neu gestartet werden.

Aktuell liegen zu diesem Update noch keine Hinweise auf irgendwelche Fehler vor.

Das Update KB4345421 ist in der 64-Bit Variante knapp 680MB groß, die 32-Bit Version hingegen umfasst nur ca. 375MB. Das Update wird ebenfalls für den Windows Server 2016 angeboten.

Die passenden Downloadlinks zum Update KB4345421 findet Ihr hier:

– 2018-07 Kumulatives Update für Windows Server 2016 (1803) für x64-basierte Systeme (KB4345421)
– 2018-07 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1803 für x64-basierte Systeme (KB4345421)
– 2018-07 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1803 für x86-basierte Systeme (KB4345421)

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


2 Kommentare

  1. Timo
    Juli 19, 2018 zu 1:04 pm

    Nach dem installieren des Kumulativen Update KB4345421 sind die Windows 10 1803 PCs sporadisch eingefroren. Daher wurde bei uns das KB4345421 auf allen Windows 10 1803 PCs deinstalliert. Seitdem kein einfrieren der PCs feststellbar.

  2. Carsten
    Juli 22, 2018 zu 3:30 pm

    Bei mir trat nach dem Update KB4345421 folgendes Problem auf: Keine Chance mehr in vollem Umfang auf Microsoftdateien (Word, Excel, Outlook etc.) im Benutzerordener zuzugreifen! Öffneten lediglich schreibgeschütz oder ließen sich zB auf den Desktop kopieren und dann normal öffnen.

    Benutzereinstellungen auch beim Admin war auf „voller Zugriff“ aber grau hinterlegt und nich abänderbar.

    Der Rechner führte auch sämtliche Aktionen verlangsamt aus!

    Nur die Deinstallation stellte den vorherigen Zustand wieder her!!

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden