Wenn Windows 10 Anwender Probleme mit dem Netzwerk haben, so kann es vielfältige Ursachen haben. Es kann an Netzwerkkomponenten wie Switches oder LAN Kabel liegen, es kann aber auch mit der Windows Installation zu tun haben.

Nachdem alle hardwareseitigen Probleme ausgeschlossen wurden, sollte eine lokale Untersuchung der Netzwerkeinstellungen erfolgen. Dies kann mit Hilfe der „Windows 10 Netzwerkproblembehandlung“ erfolgen, allerdings bringt dies nach unserer Erfahrung in der Regel kein Erfolg. Microsoft hat aber in Windows 10 eine neue Funktion integriert, die sich „Netzwerk zurücksetzen“ nennt.

Ihr findet diesen Punkt unter „Windows-Taste“, „Einstellungen“, „Netzwerkstatus“, wie Ihr hier nachfolgend sehen könnt:

Netzwerk zurücksetzen Windows 10

Dies ist ein sehr interessantes neues Feature, denn es führt folgendes durch:

[notification type=“notification_mark“ ]

Netzwerk zurücksetzen

Dadurch werden alle Ihre Netzwerkkarten entfernt und dann neu installiert, und andere Netzwerkkomponenten werden auf ihre Originaleinstellungen zurückgesetzt. Möglicherweise müssen Sie danach andere Netzwerksoftware wie VPN-Clientsoftware oder virtuelle Switches neu installieren.

Der PC wird neu gestartet.

[/notification]

Netzwerk zurücksetzen

Dieses Funktion sollte natürlich nur mit Vorsicht ausgeführt werden, denn es hat reich weitende Auswirkungen auf alle Netzwerkeinstellungen. Eingetragene feste IP Adressen, Standardgateway´s oder DNS Server sind danach nicht mehr vorhanden, ebenso kann es Auswirkungen auf virtuelle Hyper-V Switches oder VPN Software haben. Außerdem sollte nach der Neuinstallation der Netzwerkkarten geprüft werden, welche Treiberversion der Netzwerkkarten dann installiert ist, denn es kann sein, dass evtl. Herstellertreiber durch Microsofttreiber ersetzt wurden.

Trotz aller Probleme, die dadurch entstehen können, kann es ein sinnvoller Schritt sein, um seine Windows Netzwerkprobleme in den Griff zu bekommen.

Da das Thema „Netzwerk“ sehr umfassend ist, haben wir Euch hier nachfolgend eine Übersicht über die interessantesten Beiträge zu diesem Thema aufgeführt.

– Windows Systemfehler 1231 – Die Netzwerkadresse ist nicht erreichbar
– Netzwerkprobleme feststellen – Nur Ping Aussetzer protokollieren – Pingtest.bat
– Netzwerk-Inventarisierung
– Teaming von Netzwerkadaptern
– Computer im Netzwerk verstecken
– Lastverteilung auf 2 Netzwerkkarten per Registry Änderung
– Teaming von Netzwerkkarten und Performance-Probleme
– Netzwerkperformance bei 10GBit Netzwerken
– Hyper-V Fehler beim Konfigurieren des Netzwerks auf „q1“
– Netzwerkdrucker ohne Domänenbeitritt nutzen