Was ist ein VPN und welches ist die beste VPN Software

Den Begriff „VPN“ kennen sicherlich die meisten Anwender. Es bedeutet „virtuell private Network“ und wird somit als Kurzbegriff für ein virtuelles privates Netzwerk bezeichnet.

Somit ist ein VPN ein in sich abgeschlossenes Kommunikationsnetz zwischen verschiedenen PCs, um Daten sicher über einen Datentunnel auszutauschen.

VPN Verbindungen werden auch sehr häufig in Firmennetzwerken eingesetzt, damit Außendienst- oder Homeofficemitarbeiter eine Einwahlmöglichkeit in das Firmennetzwerk haben. Durch die Herstellung eines VPN Tunnels kann der externe Mitarbeiter dann z.B. von seinem Heimnetz auf die Netzwerkressourcen der entgegengesetzten VPN Verbindung zugreifen und Daten austauschen.

Heutzutage sind die VPN Tunnel in der Regel alle per SSL verschlüsselt und bieten somit eine hohe Datensicherheit bei der Übertragung der Daten.

Anonymes Surfen per VPN

Oftmals werden VPN Verbindungen auch dafür genutzt, dass der VPN Anwender anonym im Internet surft. Alle gesendeten und auch empfangenen Daten werden über ein VPN  verschlüsselt und somit anonymisiert, sodass der Sender und Empfänger nur sehr schwer ermittelt werden kann.

Desweiteren wird die Anonymität eines VPN-Nutzers auch dadurch erhöht, dass sich alle Anwender eines VPN-Dienstleisters über denselben VPN-Server im Internet bewegen. Somit nutzen alle VPN Anwender den gleichen IP Adressbereich und somit kann eine einzelne IP kein Anwender fest zugewiesen werden.

Geoblocking per VPN

Mit dem Einsatz eines VPNs kann auch das sogenannte Geoblocking umgangen werden. Geoblocking wird eingesetzt, um Inhalte im Internet regional zu sperren, um z.B. bestimmte Filme oder Musik nur in bestimmten Ländern zuzulassen.

So sind z.B. Anbieter wie Sky, Spotify oder NetFlix so eingestellt, dass deren Inhalt in bestimmten Europäischen Ländern nicht abrufbar sind. Mit einem VPN Anbieter kann diese Sperre ggf. umgangen werden, denn der VPN Nutzer erhält dann eine öffentliche IP aus einem Land, in dem diese Dienste abrufbar sind und somit wird das Geoblocking umgangen.

VPN unter Windows 10

Auch Windows 10 beinhaltet einen VPN Client. Alle notwendigen VPN Einstellungen findet Ihr in der Windows 10 Einstellungs-App, die Ihr mit der Tastenkombination

Windows-Taste + I

Aufrufen könnt. Anschließend wechselt Ihr in den Bereich

Netzwerk und Internet (WLAN, Flugzeugmodus, VPN…)

alle notwendigen Einstellungen und VPN Profile vornehmen.

VPN unter Windows 10

Hier könnt Ihr VPN Verbindungen anlegen und auch festlegen, ob VPN Verbindungen auch über getaktete Netzwerke oder beim Roaming zugelassen sind.

VPN Software – Welches sind die besten VPN Anbieter

Selbstverständlich könnt Ihr auch auf VPN Dienstleister zurückgreifen, die Euch den VPN Zugang als auch alle Dienstleistungen rund um das VPN anbieten. Hier gibt es kostenlose oder auch kostenpflichtige VPN Anbieter.

Je nach Region, Einsatzgebiet gibt es eine Vielzahl an VPN Anbietern und es gibt für die unterschiedlichen Einsatzzwecke unterschiedlich gute VPN Produkte.

Eine sehr gute Übersicht über die besten VPN Softwareprodukte und VPN Dienstleister findet Ihr übrigens bei VPNPro.com.

Dort findet Ihr z.B. VPN Software für Windows, Linux, Mac, Android, iOS, aber auch für die unterschiedlichsten Regionen und Länder.

Ebenfalls wird das Thema Geoblocking mit den entsprechenden VPN Anbietern für die Dienste Netflix, Torrenting, Gaming usw. abgehandelt.

  • Leserbewertung
  • bewertet 5 Sterne
    5 / 5 (1 )
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden