Teaming von Netzwerkkarten und Performance-Probleme

Seit Windows Server 2012 und auch beim Windows Server 2012 R2 hat Microsoft ja die Möglichkeit geschaffen, dass der Administrator das Teaming von Netzwerkports über die Windows Oberfläche durchführen kann und diese Teaming-Funktion nicht mehr abhängig sind vom Treiber des Netzwerkkarten-Herstellers. Wie wir finden eine sehr gute Idee und auch der eigentliche Teaming Vorgang ist relativ einfach über den Server-Manager durchzuführen. Letztendlich muss der Administrator lediglich die zu teamenden Netzwerkports markieren und daraus ein Team erstellen.

Beim eigentlich Teaming-Vorgang muss dann noch der Name des Teams vergeben werden und es können erweiterte Eigenschaften wie

  • Teammodus
  • Lastenausgleichsmodus
  • Standbyadpater

festgelegt werden. Einen Beitrag, wie Ihr am besten ein Team beim Einsatz eines Windows Hyper-V Host´s erzeugt, findet Ihr unter „Teaming von Netzwerkkarten – Hyper-V Einstellungen„.

Windows Server 2012 R2 Teaming

Nachdem wir das Team erzeugt hatten, indem wir 4 NIC´s zu einem Team zusammengefasst haben, haben wir mit dem Test der Netzwerkverbindungen begonnen. Und damit begannen dann auch die Probleme, denn nach unserer Meinung hätten wir doch bei der Verwendung von 4 x 1GBit Netzwerkports auf einen Datendurchsatz von 4 GBit kommen müssen. Dem ist leider nicht so, wie Ihr hier nachfolgend sehen könnt.

Netzwerk Performance Daten empfangen

Die möglichen ca. 115 MBit/s werden dann auf jeweils aufgeteilt, wenn wir z.B. 2 Kopiervorgänge gleichzeitig gestartet haben. Nach unserem Verständnis hatten wir erwartet, dass jeweils 1 Kopiervorgang auch eine Netzwerkverbindung nutzt und wir somit jeweils 2 x 115 MBit/s erreichen. Danach haben wir nach der Ursache geforscht und haben erfahren, dass dieses ganz normal und auch korrekt ist.

Es ist nämlich so, dass der Server, der über ein Teaming verfügt, Daten aber nur auf einem Netzwerkport (NIC) gleichzeitig empfangen kann. Anders sieht es aus, wenn der Server mit den geteamten Netzwerkports Daten ins Netzwerk sendet, dann werden auch alle NIC´s des Teams ausgenutzt, wir Ihr hier nachfolgend sehen könnt.

Netzwerk Performance Daten senden

Somit bringt das Teaming von Netzwerkports nicht in jedem Fall etwas und der Administrator sollte sich vorher Gedanken machen, ob das Teaming der NIC´s für den gewünschten Einsatzzweck überhaupt sinnvoll ist.

Über den Bereich „Netzwerk“ haben wir schon einige Artikel veröffentlicht, die wir Euch hiermit vorstellen möchten.

– Teaming von Netzwerkadaptern
– Hyper-V Fehler beim Konfigurieren des Netzwerks auf „q1“
– Netzwerkdrucker ohne Domänenbeitritt nutzen
– Computer im Netzwerk verstecken
– Lastverteilung auf 2 Netzwerkkarten per Registry Änderung
– Netzwerk zurücksetzen bei Windows 10
– Windows Systemfehler 1231 – Die Netzwerkadresse ist nicht erreichbar
– Netzwerkprobleme feststellen – Nur Ping Aussetzer protokollieren – Pingtest.bat
– Netzwerk-Inventarisierung
– Netzwerkperformance bei 10GBit Netzwerken

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Ähnliche Beiträge auf Windows-FAQ

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden