• Sonntag , 19 Februar 2017

Schattenkopien (Vorgängerversionen) konfigurieren und Daten wiederherstellen

Die Funktion „Schattenkopie“ (Vorgängerversionen) wurde bereits vor einiger Zeit in den Betriebssystemen ab Windows Server 2003 und Windows Vista eingeführt und ist natürlich auch in den aktuellen Microsoft Windows Versionen wie Windows 7 und Windows Server 2008 bzw. 2008 R2 enthalten. Auch Windows 8 und Windows 10 verfügen über die Funktion „Schattenkopien“.

Diese sehr nützliche Funktion ist vielen Anwendern unbekannt und eignet sich aber hervorragend zur Wiederherstellung von gelöschten Daten bzw. für eine Systemwiederherstelltung. Wir wollen hier in diesem Beitrag auf die Funktionsweise unter Windows 10 eingehen.

Standardmäßig sind die Schattenkopien bei Windows 7 bereits aktiviert. Dies führt dazu dass Vista ca. 15% des Plattenplatzes dafür belegt und zu bestimmten Zeitpunkten am Tag eine automatische Sicherung von geänderten Dateien durchführt. Werden viele Dateien bzw. große Dateien geändert, so reichen die 15% Platz evtl. nur einige Tage aus, bei kleineren Dateien kann der reservierte Speicher durchaus Sicherungsdateien von einigen Wochen zurück noch zwischenspeichern.

Sollte der Platz eng werden überschreibt Vista automatisch die ältesten gesicherten Dateien und ersetzt sie mit neuen. Um Einsicht in die Konfiguration der Schattenkopien zu erhalten muss folgendes durchgeführt werden.

– Start
– Systemsteuerung
– System
– Computerschutz

vista-computerschutz

Danach erscheint ein weiteres Fenster, welches die Systemeigenschaften zeigt und wann der letzte Systemwiederherstellungspunkt erzeugt wurde. Dieser Systemwiederherstellungspunkt ist maßgebend für die Erstellung der Schattenkopien und läuft normalerweise automatisiert nach einer Vista Installation.

vista-systemeigenschaften

In diesem Fenster kann durch „Erstellen …“ auch manuell ein Wiederherstellungspunkt erstellt werden. Um nun an gesicherte Dateien heranzukommen ist es lediglich notwendig, den Vista Explorer zu starten. Anschließend muss das gewünschte Verzeichnis (Ordner) oder die gewünschte Datei ausgewählt werden und dann über die rechte Maustaste den Punkt „Eigenschaften“ auswählen.

Danach erscheint der Reiter „Vorgängerversionen„. Dort kann nun über das gewünschte Datum der entsprechende Ordner geöffnet werden und die Datei sehr einfach und bequem wiederhergestellt werden.

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Ähnliche Beiträge auf Windows-FAQ

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden