Windows 7, 8 und auch Windows 10 beinhaltet ein Tool, mit dem Ihr in der Lage seid, eine eigene Recovery CD eures PC´s zu erstellen. Sollte es bei Eurer Windows Installationsprobleme haben oder sich das System nicht mehr starten lässt, so könnt Ihr dann diese Recovery CD bzw. DVD verwenden.

Dazu müsst Ihr lediglich folgendes durchführen:

[notification type=“notification_mark“ ]– Windows-Taste + „R“ betätigen
– „regdisc“ eingeben und Enter betätigen [/notification]

recdisc ausführen

Anschließend erscheint folgendes Fenster:

Recdisc Windows 7 Recovery CD

Einfach das CD oder DVD-Laufwerk auswählen, einen leeren Rohling einlegen und auf „Datenträger erstellen“ klicken. Nun wird die Recovery CD bzw. DVD erstellt. Dieser Vorgang dauert lediglich ca. 1 Minute, je nach Geschwindigkeit Eures CD oder DVD Laufwerkes.

Abschließend erscheint dann noch folgende Meldung:

Verwenden des Systemreparaturdatenträgers

[notification type=“notification_info“ ]

Verwenden des Systemreparaturdatenträgers

Der Systemreparaturdatenträger ermöglicht den Zugriff auf Systemwiederherstellungsoptionen zum Wiederherstellen des Computers nach einem schwerwiegenden Fehler. Beschriften SIe den Datenträger mit folgenden Informationen. Reparaturdatenträger Windows 7 ?? Bit

[/notification]

Nun die die Recovery CD bzw. DVD erstellt. Es wurde ca. 180 MB auf dem Datenträger verwendet. Dieses CD oder DVD solltet Ihr entsprechend beschriften und in einem sicheren Platz lagern.

Wenn Ihr diese Recovery CD einmal benötigt, dann bitte einfach einlegen und von CD bzw. DVD booten.

Systemwiederherstellungsoptionen

Hier könnt Ihr nun die Systemstartreparatur, die Systemwiederherstellung, eine Systemabbild-Wiederherstellung und eine Windows Speicherdiagnose durchführen. Mit diesen Hilfsmitteln sollte es Euch dann möglich sein das System wieder lauffähig zu bekommen.

Fortgeschrittene Windows-Anwender können auch die Eingabeaufforderung aufrufen und sich evtl. Probleme in der Kommandozeile anzuschauen und ggf. dort Reparaturmaßnahmen einleiten.

Wir haben hier auf Windows-FAQ noch viele weitere Berichte, die sich mit dem Thema Datenwiederherstellung beschäftigen.

– In der PowerShell mit Wiederherstellungspunkten arbeiten
– Systemwiederherstellungspunkte löschen und Speicherplatz freigeben
– Gelöschte Dateien unter Windows wiederherstellen
– Datenwiederherstellung beim Raid Defekt
– Backup Exec 16 von Veritas verfügbar
– Windows 10 Papierkorb (recycle.bin) vom Desktop entfernen
– Datenrettung von Windows-PC´s
– Schattenkopien (Vorgängerversionen) konfigurieren und Daten wiederherstellen