Mit Excel ist es möglich, Zufallszahlen zu erzeugen. Dafür bietet Excel mehrere Funktionen an, auf die wir in dieser Excel Anleitung näher eingehen werden.

Wofür braucht man Zufallszahlen?

Zufallszahlen werden z.B. sehr oft für statistische Berechnungen genutzt, um Stichproben aus einer Gesamtmenge zu berechnen. Oder gerade in der IT finden Zufallszahlen Anwendung im Bereich der Kryptographie, in Computersimulationen, bei Verschlüsselungen oder auch bei der Erzeugung von sichereren Kennwörtern.

Wie kann ich im Excel Zufallszahlen erzeugen?

Excel bietet für die Erzeugung von Zufallszahlen 2 nützliche Funktionen. Diese nennen sich „Zufallszahl“ bzw. „Zufallsbereich“. Damit wir Euch den Unterschied zwischen den beiden Funktionen am besten zeugen können und Ihr erkennen könnt, wann Ihr welche Funktion anwenden sollen, zeigen wir Euch folgende Excel Tabelle.

Zufallszahlen im Excel erzeugen

Funktion Zufallszahl im Excel

Die Funktion „Zufallszahl“ erzeugt zwar eine Zufallszahl, diese ist allerdings immer kleiner als 0. Aus diesem Grund haben wir diese in der Zeile 6 mit 100 multipliziert und in Zeile 7 mit 1000. Zusätzlich haben wir diese Funktion mit der Funktion „Ganzzahl“ kombiniert, damit Excel uns eine Ganzzahl zwischen 0 und 100 bzw. 0 und 1000 liefert.

Funktion Zufallsbereich im Excel

Wie Ihr seht, kommt Ihr mit der Zufallszahlfunktion zwar auch zum Ziel, mit der Excel Funktion „Zufallsbereich“ ist dies allerdings noch einfacher. Einfach der Funktion noch 2 Parameter für den niedrigsten und höchst möglichen Zufallswert mitgeben und Excel liefert Euch eine passende Ganzzahl Zufallszahl in dem gewünschten Bereich.

Wann wird die Zufallszahl berechnet?

Excel berechnet übrigens die Zufallszahlen im Arbeitsblatt bei jeder Änderung neu, das solltet Ihr beachten. Wenn Ihr selber eine Neuberechnung wünscht, so müsst Ihr nur die Tastenkombination STRG + ALT + F9 drücken.

EXCEL DOPPELTE WERTE FINDEN
– EXCEL UMWANDELN VON EINHEITEN
– EXCEL QR-CODE ERZEUGEN
– EXCEL ZELLNAMEN VERWENDEN
– EXCEL PROZENTRECHNEN
– EXCEL SORTIEREN – WIE FUNKTIONIERT DAS?
– EXCEL – DEZIMAL-ZAHL IN RÖMISCHE ZAHL UMRECHNEN