Excel bietet eine relativ einfache Funktion zum Runden von Werten. Mit dieser Runden Funktion könnt Ihr über lediglich 2 Parameter jeden Wert auf links bzw. rechts des Dezimalkommas runden. Wie diese Runden Funktion genau funktioniert, zeigen wir Euch in diesem Excel Tutorial.

Wie kann ich runden im Excel?

Damit wir Euch die Runden Funktion am einfachsten erklären können, haben wir ein Excel Sheet erstellt, welches zahlreiche Beispiele für die Runden Operator im Excel beinhaltet. Auf der nachfolgenden Abbildung seht Ihr quasi alle Möglichkeiten, die mit der Runden Funktion überhaupt möglich sind.

Excel Runden Funktion

Aufbau der Runden Funktion

Der Aufbau der Funktion „Runden“ ist relativ einfach. Dieser sieht wie folgt aus:

=RUNDEN(ZELLE; Anzahl Stellen)

Dabei kann der Wert „Anzahl Stellen“ einen positiven oder negativen Wert oder auch „0“ annehmen.

  • 0 = Die zu rundende Zahl wird auf die nächste ganze Zahl gerundet.
  • Negative Zahl = Es wird der links vom Dezimalkomma stehende Teil der Zahl gerundet.
  • Positive Zahl = Es wird der rechts vom Dezimalkomma stehende Teil der Zahl gerundet.

Anwendung der Excel Runden Funktion

Wie Ihr auf der Abbildung sehen könnt, wird der Wert PI, je nachdem welchen Wert Ihr bei „Anzahl Stellen“ angebt, auf die entsprechende Zahl gerundet. Dies bedeutet, dass die Formel „=runden(ZELLE; 4)“ die Zahl auf 4 Stellen nach dem Komma rundet.

Eine negative Zahl, wie z.B. die „-1“ bei „22,4“ rundet die Zahl auf eine Dezimalstelle links vom Dezimalkomma.

Ihr könnt auch, wenn Ihr den Wert nicht aus einer Zelle holen möchtet, die zu rundende Zahl direkt in die Formel eingeben. So rundet z.B. die Formel „=RUNDEN(-54,88;-2)“ den Wert auf „-100„.

Fazit

Die Runden-Funktion vom Excel ist einfacher zu handhaben, als viele Anwender vielleicht denken. Mit den notwendigen 2 Parametern stehen Euch alle erdenklichen Rundungsmöglichkeiten zur Verfügung.