0x800f0922 Windows Update Fehler

0x800f0922 Window Fehlercode

Der Windows Update Fehler 0x800f0922 tritt leider auch bei Windows 10 sehr häufig bei der Installation von Windows Updates auf. In der Regel versucht das Windows 10, die Updates zunächst komplett herunterzuladen und danach mit der Installation zu beginnen. Beim Fehler

0x800f0922

hingegen ist es so, dass die Installation nach einer bestimmten Prozentzahl einfach abbricht. Ein genauer Fehlergrund für die Windows Fehlermeldung ist leider nicht erkennbar. Es heißt dann lediglich „Die Installation wurde abgebrochen…..“.

Hier nun nachfolgend einige Tipps, wir Ihr das Problem in den Griff bekommen könnt.

Virenscanner kurzzeitig deaktivieren

Bevor Ihr mit der Installation des problematisches Windows Updates startet, solltet Ihr die Dienste Eures Virenscanners stoppen oder das Antivirenprogramm über die Taskleiste beenden. Oftmals ist es so, dass Virenscanner wie z.B. ein TrendMicro OfficeScan, Probleme bei der Installation der Windows Updates verursachen. Nachdem das Update dann erfolgreich installiert wurde, solltet Ihr Euren Virenscanner natürlich wieder starten.

Freien Festplattenplatz überprüfen

Überprüft doch bitte mal, wie viel freien Platz Ihr noch auf Eurer Windows Systempartition habt. Hier solltet Ihr mindestens ein paar GigaByte Platz haben, damit das Windows Update genug Platz hat, die Installation vorzunehmen. Besonders die neuen großen kumulativen Updates oder auch Feature Update, wie z.B. das Anniversary Update, verbrauchen viel freien Festplattenplatz während der Installation.

Windows Update Store bereinigen

Oftmals liegt es auch daran, dass die Windows Updates, die im Verzeichnis „C:\Windows\SoftwareDistribution“ liegen, nicht ganz in Ordnung sind. Dann solltet Ihr Euer Windows 10 mit nachfolgenden Befehlen veranlassen, die Updates komplett neu herunterzuladen, indem Ihr den Windows Update Store zurücksetzt.

net stop wuauserv
ren C:\Windows\SoftwareDistribution C:\Windows\SoftwareDistribution.bak
net start wuauserv

Danach solltet Ihr den PC neu starten und die Installation des fehlerhaften Windows Updates erneut versuchen. Nun sollte der
nicht mehr erscheinen. Wenn doch, dann hinterlasst bitte einfach einen Kommentar am Ende dieses Beitrages.

Hier nachfolgend wollen wir Euch noch ein paar Beiträge über andere Windows Fehlermeldungen näher bringen:
– KB3194798 Probleme bei Update Installation – 0x80070002
– 0x80072ee7 Fehlercode beim Anniversary Download
– 0xc1900201 Fehlercode beim Windows 10 Anniversary Update
– 0x80072f8f Fehlercode beim Windows Update beheben
– Windows 10 Update Fehler 0x80d02002, 0x80244019 und 0xc1800118

0x800f0922 Windows Update Fehler Michael

Summary:

Benutzerbewertung: 0 (0 Stimmen)

3 Kommentare

  1. Urban
    Januar 18, 2017 zu 3:22 pm

    Hallo
    Habe das alles so gemacht habe immer noch den Fehler
    {CB295C88-B97E-4E0A-8972-EFE6AD5C3523} 2017-01-18 15:00:37:543+0100 1 182 [AGENT_INSTALLING_FAILED] 101 {3667BED5-A08D-460B-B0F5-002EFA92C50A} 501 800f0922 wusa Failure Content Install Installation Failure: Windows failed to install the following update with error 0x800f0922: Update for Windows (KB3172614).
    die Installation steht etwa 2 Min bei 88% dann macht er alles wieder rückgänging.
    Hat jehmand noch eine Idee.
    Danke

  2. Michael
    Januar 18, 2017 zu 3:38 pm

    Hast Du schon mal ein SFC /SCANNOW durchgeführt oder den Windows Komponentenstore versucht zu reparieren? https://www.windows-faq.de/2017/01/15/windows-komponentenstore-reparieren-mit-dism-und-powershell-befehle/

  3. Olaf Eitner
    Februar 19, 2019 zu 8:13 pm

    Halloechen. Unter Win 10 klappt zumindest dieser cmd-Befehle nicht mehr. A) „Einfaches“ rename eines SYSTEM-Ordners selbst mit Admin-Rechten auf der Kommandozeile. Warum? Weisz ich nicht :-/ A1) Klar, im _Explorer_, mit Admin-Rechten selbst, gehts. A2) weitere Alternativen? B) Der Fehler (0x800f0922) bleibt selbst bei dem neuesten MS Februar-Update von 2019 fortlaufend bestehen!

    Microsoft sollte/muß unbedingt wieder bei Windows 10 die Funktion: „Updates ausblenden“ einfuehren, damit „Problem-Updates“ im X. Versuch einfach nur ausgeschaltet und nicht nur um max. 30 Tage verschoben werden koennen. Nunja, es gibt zum „Ausblenden“/ausschalten halt noch das Powershell-Script, was aber nicht wirklich gepflegt/angepasst UND extrem langsam UND einfach umständlich ist. Nunja. Grusze und vielen Dank fuer Eure Zeit/Bemuehungen.

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden