0x80242006 Fehlercode beim Windows Update

Heute möchten wir von dem Windows Update Fehlercode 0x80242006 berichten, der aktuell scheinbar bei vielen Windows 10 Anwendern auftritt. Leider ist Microsoft nicht sehr gesprächig und gibt keinerlei sinnvolle Informationen preis, warum es zum Updatefehler 0x80242006 kommt.

Hier nachfolgend seht Ihr die Originalfehlermeldung bei der Installation des Windows 10 Fall Creators Update Version 1709.

Fehlercode 0x80242006

Folgende Maßnahmen solltet Ihr ausprobieren, um das Updateproblem zu beseitigen.

Virenscanner verursacht 0x80242006

Einige Anwender haben davon berichtet, dass der Fehlercode 0x80242006 auf den Virenscanner zurückzuführen ist. Besonders Anwender von Kaspersky Virenscannern scheinen mit diesem Updateproblem zu kämpfen. Um auszuschließen, dass diese Updatefehlermeldung wirklich mit dem installierten Virenscanner zu tun hat, solltet Ihr den Virenscanner deaktivieren bzw. dessen Windows Dienste (services.msc) kurzzeitig stoppen. Nach erfolgreicher Installation der fehlenden Updates solltet Ihr natürlich den Virenscanner wieder aktivieren.

Windows Update Store verursacht 0x80242006

Wie bei vielen Windows Updates Problemen kann die Windows Update Store auch Auslöser des 0x80242006 Updateerrors sein. Aus diesem Grund solltet Ihr das gesamte Verzeichnis „C:\Windows\SoftwareDistribution“ leeren. Selbstverstänlich funktioniert auch das umbenennen des Verzeichnisses. Hier nachfolgend haben wir Euch die Befehle aufgelistet, damit Ihr den Updatestore kurzerhand leeren könnt.

REM Notwendige Windows Dienste stoppen
net stop wuauserv
net stop bits
net stop cryptsvc
net stop lanmanworkstation
REM SoftwareDisitribution Verzeichnis leeren
rd /s /q c:\Windows\SoftwareDistribution
REM Notwendige Dienste wieder in umgekehrter Reihenfolge starten
net start lanmanworkstation
net start cryptsvc
net start bits
net start wuauserv

Anschließend solltet Ihr sofort die Windows Update Funktion erneut aufrufen und die Installation der fehlenden Windows Updates erneut testen. Nun sollte der Fehlercode 0x80242006 nicht mehr auftreten. Wenn doch, dann hinterlasst doch einfach am Ende dieses Beitrages einen entsprechenden Kommentar und wir werden versuchen, Euch zu helfen.

Anmerkung vom 08.05.2018: Mit dem Erscheinen der Version 1803 vom Windows 10 Spring Creators Update scheint der Fehlercode 0x80242006 sehr häufig aufzutreten. Die oben dargestellte Lösung sollte aber in aller Regel Abhilfe schaffen. Wenn nicht, dann hinterlasst bitte einen entsprechenden Kommentar. 

0x80242006

Solltet Ihr Interesse an weiteren Windows Update Problemen haben, so empfehlen wir Euch folgende Beiträge hier auf Windows-FAQ.de.

– 0x80010108 Fehlercode beim Windows 10 Update
– 0x8024a105 Windows Update Fehlercode
– Windows Update Fehlercode 0x80248014
– Fehlercode 0x80244018 beim Windows Update
– Windows Update Fehlercode 0x80073701
– 0x80070422 Fehlercode beim Windows Update
– 0x80240442 Fehlercode Windows Update
– Fehler 0x800704c7 beim Windows Update
– 0x8e5e03fa Windows 10 Update Fehlercode
– Windows Update Fehlercode 0x80240437

 

  • Leserbewertung
  • bewertet 4.1 Sterne
    4.1 / 5 (7 )
  • Deine Bewertung




Empfehlungen für Euch


8 Kommentare

  1. Rene
    März 5, 2018 zu 7:35 am

    Hallo,

    seit ein paar Tagen versucht Windows vergeblich, mein System auf das Fall Creators Update zu aktualisieren. „Ihr Gerät benötigt die neuesten Sicherheitsupdates“ heißt es in einer Meldung, die man nicht mal screenshotten kann. Ich habe eure Tipps oben probiert, doch leider bleibt das Problem bestehen. Was kann ich noch versuchen?

    Vielen Dank und viele Grüße
    René

  2. KLaus
    März 12, 2018 zu 9:27 pm

    Bei mir genau der gleiche Mist, jeden Tag 20 min Lebenszeitverschwendung weil das Update nicht klappt, lässt sich nicht beheben/abstellen. Scheiss Windows…

  3. Johann
    März 13, 2018 zu 3:21 pm

    hat geklappt!

  4. Michael
    März 13, 2018 zu 4:43 pm

    Klasse, danke für die Info!

  5. Maurice
    Mai 2, 2018 zu 11:46 am

    https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10
    einfach hier den Update assistent laden(jetzt aktualisieren), damit klappt es sicher.

  6. Rene
    Mai 2, 2018 zu 1:53 pm

    Ich habe letztlich das Problem gefunden. Ich habe nämlich das System auf Laufwerk C (eine SSD) und die meisten User Daten auf Laufwerk D (HDD). Das Updateprogramm versucht aber, alle meine Daten einmal ins Userverzeichnis auf C zu kopieren, bevor sie dann wieder zurückkopiert werden. Da mein Profil für die kleine SSD viel zu groß ist, scheitert dieser Schritt immer wieder.

    Letztlich habe ich mein Profil verkleinert, indem ich einige Daten woanders zwischengespeichert habe. Dann lief das Update prima durch und ich habe die Daten wieder zurückkopiert. Lästig, aber machbar.

  7. Michael
    Mai 3, 2018 zu 2:55 pm

    Hallo Rene, danke für den Tipp und VG

  8. Wolfgang
    Mai 8, 2018 zu 3:49 pm

    aber nur, wenn vorher das Verzeichnis Softwaredistribution geleert wurde.

Hinterlasse ein Kommentar