Bild von Joshua Woroniecki auf Pixabay

Welches ist die perfekte Hardware für meinen Windows PC? Diese Frage stellen sich immer wieder viele Anwender, wenn es darum geht, sich einen neuen Windows PC anzuschaffen. Bei der PC Neuanschaffung gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten und diese möchten wir Euch hier näher erläutern.

Für welche Anwendung brauche ich einen neuen PC?

Die erste Frage, die sich jeder selber stellen sollte der eine PC Neuanschaffung plant, ist die geplante Anwendung. Das bedeutet, was möchte ich eigentlich mit dem PC machen? Wird der PC zum Spielen (Gaming) eingesetzt, ist es eine reine Office Maschine für die Büroarbeit oder fürs Homeoffice? Oder vielleicht setze ich sehr grafikintensive Software wie 3D Modellierungssoftware ein. Auch wenn die besten Zeiten für das Schürfen von Bitcoins oder Kryptowährungen vorbei sind, kann diese eine Anwendungsrichtung sein.

Welchen Prozessor braucht mein PC?

Die erste Frage ist, welchen Prozessor benötige ich unbedingt bzw. welche Anforderungen an die Geschwindigkeit meines Windows PCs, Notebook oder Tablet habe ich? Unsere Erfahrungen zeigen, dass PCs, die rein für die Büroarbeit bzw. fürs Homeoffice ausgelegt sind, mit einem Intel i7 oder AMD Mittelklasseprozessor durchaus ausreichend ausgestattet sind. Es muss nicht immer ein Intel I7 oder Intel I9 sein

Bild von Bruno /Germany auf Pixabay

Allerdings sollte dabei auch berücksichtigt werden, wie lange will ich denn überhaupt diesen PC nutzen? Ist die Nutzung auf mehrere Jahre ausgelegt, so wird es sinnvoller sein, einen PC mit stärkerer CPU zu kaufen, damit er auch in ein paar Jahren die Windows Betriebssystemanforderungen erfüllt. Denn wer weiß, was nach Windows 10 und Windows 11 noch alles so auf uns zukommen wird.

Günstige PCs, die mit Celeron Prozessoren ausgestattet sind, sind teilweise zwar sehr günstig, aber auch recht langsam.

HDD, SSD und wieviel Speicherplatz brauche ich?

Heutzutage muss die Frage nach einer SSD eigentlich gar nicht mehr gestellt werden? In aller Regel werden die meisten neuen PCs, Tablets oder Notebooks bereits mit hochwertigen SSDs ausgeliefert. Dies bringt natürlich gegenüber den alten Harddisks (HDDs) einen erheblichen Geschwindigkeitsvorteil.

Bei der Neuanschaffung eines Windows PCs solltet Ihr unbedingt darauf achten, dass die Startpartition auf einer SSD liegt. Solltet Ihr mehr Platz als 1TB brauchen, so geht das mit SSDs auch heute noch ziemlich ins Geld. Bei größeren Speichermengen solltet Ihr Euch überlegen, dann zusätzlich zur Start-SSD eine große 2. HDD einzubauen, die dann aktuell bis 18TB Speichervolumen bieten kann. Diese großen HDDs sind mittlerweile auch preislich durchaus interessant und können für unter 500€ erworben werden, je nach Qualität und Hersteller.

Bild von donations welcome auf Pixabay

Wieviel RAM sollte der PC haben?

Diese Frage lässt sich auch nur wieder über die Anwendung beantworten. Grafikintensive Programme oder Spiele unter Windows verbrauchen in aller Regel sehr viel RAM, da sollten es durchaus 32GB oder mehr sein. Für reine Office Anwendungen oder für das Homeoffice solltet Ihr 16GB nehmen. Weniger würden wir aktuell nicht mehr empfehlen, denn preislich macht das auch kaum ein Unterschied.

Anforderungen an die Grafikkarte

Bei den Grafikkarten scheiden sich die Geister. Hier fällt in der Regel die Auswahl am schwersten, denn richtige gute Grafikkarten sind teuer. Gerade in Zeiten des Cryptomining sind Grafikkarten rar und dies lassen sich die Hersteller und Lieferanten durchaus bezahlen.

Solltet Ihr einen mobilen Windows PC (Notebook oder Tablet) suchen, so ist die Auswahl in der Regel nicht so groß. Die meisten Hersteller verbauen Onboard Grafikchips bzw. Grafikkarten auf den Mainboards der mobilen Geräte. Diese integrierten Intel, AMD oder sonstige GPUs sind für die normalen Anwendungen durchaus geeignet. Sobald Ihr allerdings mit grafiklastigen Anwendungen arbeitet, kommen diese Grafikchips an Ihre Grenzen.

Eine Hersteller mobiler Geräte verbauen auch schon hochwertigere Grafik-Chips z.B. von NVidia mit 2GB oder mehr, allerdings schlägt sich dies auch im Preis nieder.

Bei den Tower- oder Gaming PCs sind dann ganz andere Grafikkarten möglich. Hier sind quasi keine Grenzen gesetzt, es gibt Grafikkarten für mehrere tausend Euros. Auch hier müsst Ihr genau abwägen, was Ihr genau an Grafikleistung benötigt und was Ihr bereit seid, auszugeben. Ob Ihr hier Nvidia oder AMD Grafikkarten nutzt, das muss jeder für sich selber entscheiden, denn dies hat in der Regel auch mit Sympathie und Erfahrung zu tun.

Dell, HP, Acer oder welchen Hersteller soll ich auswählen?

PCs von bekannten Markenherstellern die Dell, HP, Acer, Samsung, Lenovo, Asus oder einem anderen bekannten Hersteller sind in der Regel immer eine gute Wahl. Auch hier entscheiden sich viele Anwender immer wieder für den gleichen Hersteller, wenn sie gute Erfahrungen mit einem bereits eingesetzten PC gemacht haben.

Preise vergleichen, Schnäppchen finden!

Natürlich spielt nicht nur die Hardware eine entscheidende Rolle, auch der Preis ist natürlich gerade in der heutigen Zeit ein sehr wichtiger Faktor. Hier solltet Ihr bei den bekanntesten Shops vor Ort oder auch im Internet nach den günstigsten Preisen für den Wunsch PC Ausschau halten. Beim Suchen nach Schnäppchen können Euch auch Anbieter wie „Meine Deals“ helfen, die Euch günstige PC Angebote aufzeigen bzw. Euch zu Rabatten beim Einkauf verhelfen.

Wichtig ist einfach, Preise zu vergleichen und ggf. auch Schnäppchenplattform für einen Preisvergleich zu nutzen. Denn wer gibt schon gerne mehr Geld für neuen PC aus, als er muss.