BITS – Der Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst für Windows Updates

Der Windows Dienst „BITS„, auf Deutsch auch „Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst„, ist zuständig für die Übertragung von Daten im Hintergrund. Der BITS-Dienst wird hauptsächlich für die Übertragung der Windows Update Daten genutzt.

Dabei überprüft der BITS Dienst die aktuell genutzte Bandbreite der Netzwerkverbindung und nutzt ungenutzte Bandbreiten zur Übertragung von Windows Update Daten aus.

Oftmals fragen Anwender, ob dieser intelligente Hintergrundübertragungsdienst, der standardmäßig aktiviert ist und läuft, nicht auch deaktiviert werden kann, um ggf. Ressourcen zu sparen. Wir würden Euch dringend davon abraten, den intelligenten Hintergrund-Übertragungsdienst BITS zu beenden oder gar zu deaktivieren, da ansonsten die Windows Update Funktion nicht mehr reibungslos funktioniert wird.

Bits bedeutet Background Intelligent Transfer Service und dieser Dienst überträgt Daten über HTTP im Hintergrund. Da BITS als intelligenter Übertragungsdienst bezeichnet wird, überprüft der Dienst permanent freie Netzwerkressourcen und überträgt immer dann Daten, wenn das System entsprechende freie Kapazitäten hat. Dadurch wird das Windows System nicht übermäßig beansprucht und der Anwender merkt somit nicht von dieser Hintergrundübertragung der Daten.

Alle Windows Dienste, die auf dem BITS aufbauen, haben letztendlich mit der Funktion „Windows Update“ zu tun. Der intelligente Hintergrund-Übertragungsdienst wird auch für die WSUS (Windows Server Update Services) Kommunikation verwendet. Aber auch bei der Aktualisierung der Windows Defender Signaturen wird der BITS-Dienst von Windows verwendet.

Sollte der BITS Dienst während der HTTP Übertragung der Daten unterbrochen werden, so ist er in der Lage, den Dienst an der aufgetretenen Stelle wieder aufzunehmen und die Arbeit fortzuführen.

Wir sind in der Vergangenheit auch schon genauer auf die Möglichkeiten der BITS Administration und der Bandbreitenbegrenzung der Windows Updates mit BITS eingegangen.

In der Windows Diensteverwaltung (services.msc) sieht der Dienst intelligenter Hintergrundübertragungsdienst BITS wie folgt aus.

BITS Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst

Microsoft beschreibt den Dienst des intelligenten Hintergrundübertragungsdienstes wie folgt.

Überträgt Dateien im Hintergrund unter Verwendung von sich in Leerlauf befindender Netzwerkbandbreite. Falls dieser Dienst deaktiviert wird, können von BITS abhängige Anwendungen wie Windows Update oder MSN Explorer Programme und andere Informationen nicht automatisch heruntergeladen werden.

Wie bereits gesagt würden wir von einer Deaktivierung dieses Windows Dienstes unbedingt abraten. 

  • Leserbewertung
  • bewertet 2.8 Sterne
    2.8 / 5 (5 )
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.