Dateien per E-Mail senden funktioniert nicht unter Windows 10 Version 1709 Fall Creators Update

Seit dem Windows 10 Fall Creators Update Version 1709 melden immer mehr Windows Anwender von dem Problem, dass sich Dateien per E-Mail aus zahlreichen unterschiedlichen Windows Programmen nicht mehr verschicken lassen. Sicherlich kennt Ihr diese Funktion, wenn Ihr direkt aus dem Windows Explorer über einen Rechtsklick auf die Datei das Explorer Kontextmenü öffnet und dort dann den Punkt

Senden an

auswählt. Anschließend habt Ihr die Möglichkeit, den

E-Mail-Empfänger

auszuwählen. Dies sieht normalerweise wie folgt aus.

Senden an E-Mail-Empfänger

Normalerweise öffnet sich nun ein Outlook E-Mailfenster und der Anhang ist bereits an die leere Outlook E-Mail angehängt. Seit dem Windows 10 Fall Creators Update Version 1709 ist dies nun nicht mehr möglich. Dabei ist die Office-Version, die Ihr lokal auf Eurem Windows 10 PC installiert habt, egal. Es funktioniert bei Office 2007, 2010, 2013 und auch bei Office 2016 nicht mehr.

Bei den meisten öffnet sich nun einfach gar kein Outlook E-Mailformular mehr, es erscheint aber auch keine Fehlermeldung beim „Senden an„. Warum dies so ist können wir aktuell nicht begründen, allerdings scheint es einen Workaround für diesen „Senden an“ Fehler zu geben.

„Senden an“ beim Fall Creators Update

Es gibt 2 Möglichkeiten, die Probleme mit der „Senden an“ Funktion zu beseitigen. Zum einen hilft die „Reparatur“ der Office Installation. Einfach „appwiz.cpl“ aufrufen und über „Ändern“ könnt Ihr dann Eure Outlook Installation reparieren.

Office Installation bzw. Outlook reparieren

Die 2. Möglichkeit ist noch einfach, Ihr müsst lediglich zunächst Outlook beenden und dann zu folgendem Pfad im Explorer wechseln.

C:\Program Files (x86)\Common Files\system\MSMAPI\1031

Dabei kann die Zahl am Ende des Pfades je nach installierter Office Version unterschiedlich sein. Bei Office 2007 ist es auf jeden Fall die 1031. In diesem Verzeichnis befindet sich die Datei

MSMAPI32.DLL

Wenn Ihr nun diese Datei einfach umbenennt, also z.B. in „MSMAPI32_ALT.DLL“ und daraufhin Euer Outlook neu startet, so erkennt Outlook automatisch, dass Teile der Outlook-Installation fehlen und diese werden dann automatisch nachinstalliert, so wie Ihr es hier nachfolgend sehen könnt.

Outlook 2007 Reparatur

Anschließend startet Outlook einwandfrei und die Funktion um Dateien per E-Mail direkt aus dem Windows Explorer oder anderen Anwendungsprogrammen zu verschicken, funktioniert auch unter dem Fall Creators Update wieder.

Wenn Ihr an weiteren nützlichen Tipps zum Thema „Outlook“ interessiert seit, so empfehlen wir Euch noch folgende Beiträge.

– Bekannte E-Mail Adressen im Outlook als Empfänger vorschlagen (NK2-Datei)
– Outlook Fehlermeldung 0x800CCC90 und 0x800CCC92
– Outlook Fehlermeldung „The Operation failed. An object cannot be found.“
– Outlook Connector für Facebook
– Fehlermeldung „Outlook kann nicht gestartet werden…..“

  • Leserbewertung
  • bewertet 5 Sterne
    5 / 5 (5 )
  • Deine Bewertung




Empfehlungen für Euch


2 Kommentare

  1. reiner
    Juli 3, 2018 zu 9:19 pm

    SUPER!!!! Habe lange versucht eine Lösung für dieses Problem zu finden. Funktionierte nicht oder ich hab es nicht verstanden, da ich kein abgeschlossenes Informatikstudium vorweisen kann. Die hier vorgeschlagene Lösung Nr. 2 (MAPI-Datei einfach umbenennen) hat sofort funktioniert. Wer die MSMAPI32.DLL-Datei nicht sofor findet kann ja diese auch über die Suchen-Funktion ausfindig machen. Bei mir lag ein etwas anderer Pfad vor. Also nochmal: DANKE!!

  2. Stephan
    Juli 4, 2018 zu 5:23 pm

    Ich hab das selbe Problem mit Windows 10 Mail, also der App, die mit Windows 10 ausgeliefert wird. Die App ist als Standart eingerichtet, funktionieren tuts aber trotzdem nicht. Weiss da auch jemand eine Lösung?

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden