Alle Desktopsymbole per Gruppenrichtlinie (GPO) ausblenden

Über die Darstellung der Windows Desktopsymbole haben wir in der Vergangenheit schon öfters berichtet. Auch wie Ihr die Desktopsymbole komplett ausblenden und wieder einblenden könnt oder wie Ihr die Anzeige der Desktopsymbole per Registry unterbinden könnt.

Es gibt aber auch in den Windows Professional und Enterprise Versionen eine GPO (Gruppenrichtlinie), die dem Anwender die Nutzung und das Ablegen neuer Desktopsymbole auf dem Windows Desktop verhindert. Dieses funktioniert auch bei Windows 10 einwandfrei. Hier nachfolgend haben wir Euch einen normalen Windows 10 Desktop mit zahlreichen Desktop-Symbolen dargestellt.

Windows Desktop mit Desktopsymbolen

Desktopsymbole per GPO deaktivieren

Die passende GPO findet Ihr im Windows Gruppenrichtlinieneditor unter dem folgenden GPO-Pfad:

Benutzerkonfiguration / Administrative Vorlagen / Desktop

Die eigentliche Gruppenrichtlinie nennt sich

Alle Desktopsymbole ausblenden oder deaktivieren

Auch dieses haben wir hier für Euch abgebildet.

Alle Desktopsymbole ausblenden oder deaktivieren

Diese GPO ist zu aktivieren und nach einem erneuten Windows Start oder dem Beenden und erneuten Start des Windows Explorers sind bei dem Anwender die Desktop-Symbole ausgeblendet, wie Ihr hier nachfolgend sehen könnt.

Windows Desktop ohne Desktopsymbole

Microsoft gibt im GPO-Editor noch folgende Informationen zu dieser GPO bekannt.

Diese GPO entfernt Symbole, Verknüpfungen und andere Standard- und benutzerdefinierten Elemente vom Desktop, darunter die Elemente „Aktenkoffer“, „Papierkorb“, „Arbeitsplatz“ und „Netzwerkumgebung“.

Durch das Entfernen der Symbole und Verknüpfungen werden die Benutzer nicht daran gehindert, die Programme mit einer anderen Methode zu starten oder die Elemente zu öffnen, für die die Symbole stehen.

Weitere Informationen finden Sie unter der Einstellung „Elemente, die in der Ortsleiste angezeigt werden“ in „Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Windows-Explorer\Standarddialog ‚Datei öffnen'“, durch die das Desktopsymbol aus der Ortsleiste entfernt werden kann. Dies hilft dabei, die Benutzer daran zu hindern, Daten auf dem Desktop zu speichern.

Durch das Aktivieren der GPO werden die Desktopsymbole wirklich nur ausgeblendet, sie sind eigentlich noch vorhanden. Wenn Ihr in den Ordner „C:\Users\USERNAME\Desktop“ schaut, so sind dort noch alle Desktopverknüpfungen vorhanden. Diese werden durch diese GPO selbstverständlich nicht gelöscht.

Rund um das Thema „Windows Desktop“ findet Ihr hier auf unserem Windows-Blog noch viele weitere interessante Beiträge.

– Pfeile in den Desktopsymbolen bei Windows 10 entfernen
– Desktop Hintergrundbild Komprimierung bei Windows 10 deaktivieren
– Geräte und Drucker Desktop-Verknüpfung erstellen
– Starten von Desktop Anwendungen nach der Windows Anmeldung beschleunigen
– Nutzung und Bereitstellung von virtuellen Desktops (RDP, VDI und DaaS)

  • Leserbewertung
  • bewertet 5 Sterne
    5 / 5 (1 )
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden