Mit dem Update KB4057144 hat Microsoft heute Nacht vom 17.01.2018 auf den 18.01.2018 auch für das Creators Update Version 1607 ein kumulatives Update veröffentlicht. Anders als das Update KB4073290, welches nur die AMD CPU Problematik löst, sind in diesem kumulativen Update KB4057144 auch weitere Verbesserungen bzw. Problembeseitigungen für das Windows 10 Creators Update Version 1607 enthalten.

Nach der Installation des Updates erhöht sich die Buildnummer auf 15063.877.

KB4057144

Microsoft hat folgende Informationen zu diesem Update KB4057144 veröffentlicht.

  • Die AMD Bootprobleme, die durch das Update KB4056892 verursacht wurden, werden durch dieses Update beseitigt.
  • Beseitigt Probleme beim Drucken von PDFs in Microsoft Edge.
  • Behebt ein Problem mit dem Zugriff auf den App-V-Paketordner, aufgrund dessen die Zugriffssteuerungsliste falsch behandelt wird.
  • Es werden Probleme beseitigt, bei dem die Abwärtskompatibilität zum Verwalten der Microsoft User Experience-Virtualisierung (UE-V) mit Gruppenrichtlinien verloren gegangen ist. Die Gruppenrichtlinie für Windows 10 Version 1607 ist nicht mit der Gruppenrichtlinie für Windows 10 Version 1703 oder höher kompatibel. Aufgrund dieses Fehlers können die neuen administrativen Vorlagen für Windows 10 (.admx) nicht im zentralen Gruppenrichtlinienspeicher bereitgestellt werden. Dies bedeutet, dass einige der neuen, zusätzlichen Einstellungen für Windows 10 nicht verfügbar sind.
  • Einige von Microsoft signierte ActiveX-Steuerelemente funktionierten nicht, wenn die Windows Defender-Anwendungssteuerung (Device Guard) aktiviert ist. Insbesondere Klassen-IDs, die sich auf XMLHTTP in msxml6.dll beziehen, funktionieren nicht.
  • Es konnte bisher zu Problemen kommen beim Versuch, den Smartcard für Windows-Diensttyp von Deaktiviert in Manuell oder Automatisch zu ändern, ein Fehler gemeldet wird: „Eine Datei kann nicht erstellt werden, wenn diese Datei bereits existiert.
  • Bestimmte Anwendungen wurden vom Windows Defender Device Guard oder Windows Defender Application Control blockiert, wenn die Anwendung im Nur-Erzwingungsmodus „Nur Überwachung“ ausgeführt wird.
  • Behebt ein Problem, bei dem der virtuelle TPM-Selbsttest nicht als Teil der virtuellen TPM-Initialisierung ausgeführt wird.
  • Beseitigt das Problem mit dem Gruppenrichtlinienobjekt „NoToastApplicationNotificationOnLockScreen„, durch das Toast-Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm angezeigt werden.
  • Problem mit der Adresse, das ursprünglich in KB4056891 aufgerufen wurde, wobei der Aufruf von CoInitializeSecurity mit dem Authentifizierungsparameter RPC_C_AUTHN_LEVEL_NONE den Fehler STATUS_BAD_IMPERSONATION_LEVEL verursachte.

Ihr könnt Euch das jeweils passende Update KB4057144 für Eure Windows 10 Installation hier nachfolgend downloaden.

– 2018-01 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1703 für x64-basierte Systeme (KB4057144)
– 2018-01 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1703 für x86-basierte Systeme (KB4057144)