In der Vergangenheit habe ich schon öfters über die Installation oder das Update vom TrendMicro OfficeScan Server (berichtet. Auch heute, denn das Update auf OfficeScan 10.6 steht an.

Obwohl es nur ein kleiner Versionssprung von 10.5 auf 10.6 ist, hat sich einiges beim OfficeScan geändert. Vorallem soll der Client nun wesentlich schlanker und schneller sein und die 64-Bit Unterstützung ist wesentlich besser. Aber lassen wir uns überraschen.

Zunächst würde ich empfehlen, bei einem Update eines Servers die aktuelle Konfiguration des OfficeScan Servers zu sichern.

Nach erfolgter Datensicherung sollte umbedingt die automatische Updatefunktion der Clients ausgeschaltet werden. In der Vergangenheit hat es immer wieder Probleme gegeben, das nach dem Update des Servers soweit die Clients aktualisiert wurden und dieses oftmals zu Abstürzen geführt hat. Wenn Ihr die automatische Updatefunktion ausschaltet, dann könnt Ihr nach und nach Eure Clients updaten und bei Problemen wesentlich besser reagieren.

Nun könnt Ihr das Update starten. Einfach die heruntergeladene Datei ausführen und den Updatevorgang wie folgt durchführen:

          

Nun ist der Updatevorgang abgeschlossen, der OfficeScan Server läuft nun in Version 10.6. Ein Neustart des Servers ist nicht notwendig und Ihr könnt gleich die neue Weboberfläche aufrufen. Diese erscheint sofort nach Eingabe vom Benutzername und Kennwort.

Nun könnt Ihr langsam anfangen die Clients abzudaten. Einfach über Updates / Netzwerkcomputer / Manuelles Update gehen und immer gruppenweise das Update durchführen.

Bei den Clients erscheint nach dem Update folgende Anzeige und sie werden somit aufgefordert, Ihren PC einmal neu zu starten.

Sobald alle bzw. die Mehrzahl der Clients aktualisiert wurden könnt Ihr die automatische Updatefunktion wieder aktivieren, sodass alle Clients täglich korrekt mit neuen Daten versorgt werden.

Bisher läuft die OfficeScan 10.6 Version sehr gut und stabil, ich kann bisher nichts gegenteiliges sagen. Wie sieht es bei Euch aus, welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?