• Freitag , 26 August 2016

Backup Exec 2015 Feature Pack 3 (FP3)

Veritas (Symantec) hat ganz aktuell das Feature Pack 3 (FP3) für sein Backup Exec 2015 (15) Revision 1180 veröffentlicht. Wie bereits auch das FP1 und FP2 beinhaltet es wieder zahlreiche kritische Updates und Erweiterungen für Backup Exec 2015. Nachfolgend eine Aufstellung, welche Änderungen bzw. Neuerungen in diesem Feature Pack für Backup Exec 2015 enthalten sind:

  • Performance Verbesserungen bei inkrementellen Hyper-V Backup´s auf Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2.
  • Performance Verbesserungen bei VMWare und Hyper-V. Es werden nicht benötigte Dateien in der Pagefile.sys übersprungen und somit wird Backup Speicher, Zeit und Netzwerkperformance eingespart.
  • Auf der Startseite wird ein neues Widget angezeigt um schnell Konfigurations Probleme zu erkennen.
  • Bei einer Neuinstallation vom Backup Exec 2015 wird vorher geprüft, ob bereits Backup Exec Datenbanken im Installationsordner vorhanden sind. Wenn Datenbanken vorhanden sind kann der Anwender entscheiden, ob er die vorhandenen Datenbanken oder neue Datenbanken verwenden möchte.
  • Unterstützung für bevorzugte Backup Exec Server für Microsoft Exchange DAG
  • Unterstützung für CentOS 6.7 (32/64-bit) and 7.0 (64-bit)
  • Untersützung von Microsoft Exchange 2013 Cumulative Update 10 (CU10)

Hier nachfolgend die Informationen, die Veritas (Symantec) dem User anzeigt, nachdem er das Feature Pack 3 für Backup Exec 2015 installiert hat.

Element Beschreibung

Automatische Erkennung vorhandener Datenbankdateien vor Installationsfehlern

Werden Backup Exec-Datenbank(BEDB)-Dateien aus einer vorherigen Installation von Backup Exec erkannt, stellt der Installationsassistent eine Option zum Nutzen der neuen oder der vorhandenen Datenbankdateien zur Verfügung.Wenn Sie die neuen Datenbankdateien wählen, werden die vorhandenen in einen anderen Speicherort kopiert. Wenn Sie jedoch die vorhandenen Datenbankdateien wählen, kann die Installation fehlschlagen, falls diese Dateien aus einer anderen Version von Backup Exec stammen.Diese Funktion wird nicht unterstützt, wenn die Installation von Backup Exec über die Befehlszeile erfolgt (Silent-Mode).

Neue Funktion zum Validieren der Konfiguration

Diese neue Funktion stellt Informationen zu Konfigurationsproblemen zur Verfügung. Sie erkennt Konfigurationsfehler und Abweichungen von den empfohlenen Einstellungen und gibt Empfehlungen für Best Practices. Auf der Registerkarte „Startseite“ enthält das neue Widget „Konfigurationsaufgaben“ eine Übersicht über Konfigurationsaufgaben, die ein Eingreifen erfordern. Das Widget auf der Registerkarte „Startseite“ enthält einen Link zum Dialogfeld „Konfigurationsaufgaben“, das Details zu den Konfigurationsproblemen sowie die entsprechenden Aufgaben zum Beheben enthält. Außerdem enthält das Dialogfeld „Konfigurationsaufgaben“ direkte Links  zum Bereich der Benutzeroberfläche, in dem Sie die entsprechenden Einstellungen anpassen können.

Verbesserte Zeiten beim Sichern und Wiederherstellen für Hyper-V und VMware

Backup Exec überspringt in Backup-Aufträgen mit Hyper-V und VMware jetzt automatisch die Daten in der Datei „Pagefile.sys“.  „Pagefile.sys“ ist eine Auslagerungsdatei für virtuellen Speicher, die von Windows genutzt wird, um Anwendungen in den Arbeitsspeicher auszulagern und wieder daraus zu entfernen, wenn RAM knapp wird. Die Daten in der Datei „Pagefile.sys“ werden nach dem Wiederstellen der Daten nicht mehr benötigt. Durch Überspringen der Daten in dieser Datei beim Sichern kann die zum Sichern und Wiederherstellen benötigte Zeit reduziert werden. Außerdem steht dann mehr Speicherplatz zur Verfügung. Backup Exec überspringt die Daten in  der Datei „Pagefile.sys“ automatisch. Sie müssen keine Option aktivieren. Bei VMware werden die Daten in „Pagefile.sys“ nur  bei vollständigen Backups übersprungen. Bei Hyper-V werden die Daten in „Pagefile.sys“ bei Offline-Backups nicht übersprungen.

Unterstützung neuer Versionen von VMware

Backup Exec unterstützt jetzt VMware 6.0 U1 und 5.5 U3.

Neue Optionen für inkrementelle Hyper-V-Backups

Sie können die Methode für inkrementelle Hyper-V-Backups auswählen. Die Standardmethode liest den gesamten VHD– bzw. VHDX-Datenträger,
führt einen PC-Fingerabdruck für den gesamten Datenträger aus und sichert dann die geänderten Blöcke. Die schnellere Methode
schreibt alle geänderten Blöcke auf einen neuen Datenträger und sichert dann nur diesen Datenträger.Sie können die Methode für inkrementelle Hyper-V-Backups unter „Konfiguration und Einstellungen > Backup Exec-Einstellungen
> Virtuelle Computer“ festlegen.Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie unter Konfigurieren der Einstellungen für inkrementelle Hyper-V-Backups im Administratorhandbuch zu Backup Exec 15.

Neue Option für Exchange Server mit hoher Verfügbarkeit

Die Backup-Option „Nur aus der bevorzugten Serverkonfiguration sichern (Zuerst mit der passiven Kopie und falls diese nicht
verfügbar ist, mit der aktiven Kopie. Der Auftrag schlägt fehl, wenn die Kopien nicht in der bevorzugten Serverkonfiguration
verfügbar sind.)“ ist jetzt verfügbar. Mit dieser Option kann das Backup aus der bevorzugten Serverkonfiguration ausgeführt
werden, die Sie als bevorzugte Backup-Quelle angeben. Die passive Kopie ist die erste Backup-Quelle. Falls diese nicht verfügbar
ist, wird die aktive Kopie verwendet. Der Auftrag schlägt fehl, wenn die Kopien nicht in der bevorzugten Serverkonfiguration
verfügbar sind.

Das Installationspaket umfasst ca. 400MB und kann direkt über das Symantec (Veritas) Live Update heruntergeladen und installiert werden.

Veritas Backup Exec 2015 FP3

Achtung: Nach der Installation des FP3 für Backup Exec 2015 ist ein Neustart des Backup Servers notwendig.

Veritas Backup Exec 2015 FP3 Installation Neustart

Die Releasenotes zum Feature Pack 3 für Backup Exec 2015 findet Ihr hier direkt bei Veritas.

2 Kommentare

  1. Hyper-V .AVHD Problem beim Backup Exec 15 FP3 » Backup, Feature, Problem, Restore, Veritas » Windows FAQ
    Januar 22, 2016 zu 4:34 pm

    […] haben ja vor ein paar Tagen bereits über das neue Feature Pack 3 (FP3) für Backup Exec 15 von Symantec/Veritas berichtet. Veritas hat in dieses Feature Pack u.a. wirklich neue Features […]

  2. Symantec (Veritas) Backup Exec 2015 Feature Pack 2 » Windows FAQ
    Februar 11, 2016 zu 4:20 pm

    […] Feature Pack 3 (FP3) offiziell vorgestellt, einen passenden Beitrag dazu findet Ihr unter „Backup Exec 2015 Feature Pack 3 (FP3)„. Allerdings möchten wir auch gleich auf ein Problem mit dem Feature Pack 3 hinweisen, […]