FP5 für Backup Exec 15 erschienen (Revision 1180)

Backup Exec FP5 Rev. 1180

Veritas hat für Backup Exec 15 das Feature Pack 5 (FP5) veröffentlicht. Dieses relativ große Feature Update beinhaltet zusätzliche Unterstützungen für neue Plattformen, Kritische Updates und technische Neuerungen für Backup Exec 15.

Folgendes gibt es bei diesem FP5 zu beachten:

Unterstützung privater Cloud-Speichergeräte:

Backup Exec unterstützt ab diesem FP5 das Sichern auf privaten Cloud-basierten Speichergeräten. Konfigurieren Sie den privaten Cloud-Speicherserver in Ihrem Netzwerk, erstellen Sie eine Cloud-Instanz und konfigurieren Sie im Backup Exec ein Cloud-Speichergerät für den privaten Cloud-Speicherserver. Somit dient dann das das Cloud-Speichergerät als Zielgerät für (doppelte) Backup-Aufträge.

Sofortwiederherstellung eines virtuellen VMware-Computers

Backup Exec unterstützt mit diesem Feature Pack 5 die Sofortwiederherstellung virtueller Maschinen. Sie können den virtuellen Computer (VM) sofort wiederherstellen, ohne auf die Übertragung der Daten aus einem Backup-Satz warten zu müssen. Daraufhin kann auf dem vCenter- oder ESX/ESXi-Host zugegriffen werden.

Sofortwiederherstellung eines virtueller Hyper-V-Computers

Backup Exec unterstützt neben VMWare auch die Sofortwiederherstellung virtueller Hyper-V-Computer. Sie können den virtuellen Computer sofort wiederherstellen, ohne auf die Übertragung der Daten aus dem Backup zu warten. Danach kann direkt auf den Hyper-V-Host zugegriffen werden.

Unterstützung von weiteren Plattformen

– SQL 2016
– SQL 2014 SP2
– Exchange 2016 CU2
– Exchange 2013 CU13
– SharePoint CUs 2013, 2010
– SharePoint 2913 mit SQL 2016

Instant GRT Backup Exec

Umbenannte Optionen für die verzögerte und Schnellkatalogisierung

Im Dialogfeld „Optionen“ für den Backup-Auftrag wurde im linken Fenster die „Verzögerte Katalogisierung“ in „Instant GRT“ geändert. Das Dialogfeld „Optionen für die verzögerte Katalogisierung“ wurde in „Optionen für Instant GRT und Vollständige Katalogisierung“ geändert.

Desweiteren wurde die Option „Keine verzögerte Katalogisierung ausführen“ in „Schnellkatalogisierung im Rahmen des Backup-Auftrags ausführen in Instant GRT aktivieren“ geändert.

Updatevorgang:

Ihr könnt Euch das Update direkt über die Live Update Funktion innerhalb des Backup Exec 15 downloaden und installieren. Weiterführende Informationen findet Ihr auch direkt auf den FP5 Release Notes.

Weitere Beiträge zu anderen Feature Updates und allegemein zu Backup Exec findet ihr hier nachfolgend:
– Backup Exec 2015 Feature Pack 3 (FP3)
– Backup Exec 16 von Veritas verfügbar
– Symantec (Veritas) Backup Exec 2015 Feature Pack 2 (FP2)
– Hyper-V .AVHD Problem beim Backup Exec 15 FP3
– Backup Exec – SDR Datenträger erstellen – Teil 1
– Backup Job bei Symantec (Veritas) Backup Exec kopieren
– Symantec (Veritas) Backup Exec Error V-79-57344-33932
– Symantec (Veritas) Backup Exec Fehlermeldung (FIXEDB2DDevice, Speicher konnte nicht gelöscht werden)
– Deduplication Option Error bei Symantec Backup Exec 2014 Upgrade
– Backup Exec 2012 Snaphot Error 0xe0008526 (V-79-57344-34086)
– Symantec Backup Exec Fehlermeldung 0xe0008488 – Zugriff verweigert
– Der BackupExec Management Service konnte nicht gestartet werden – .NET Framework Update Fehler

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden