• Dienstag , 26 September 2017

Backup Exec – SDR Datenträger erstellen – Teil 1

Bei der Datensicherung (Backup)  eines physikalischen Windows Servers mit Veritas (Symantec) Backup Exec 2015 (Capacity Edition) ist es notwendig, dass der Backup Administrator auch den passenden SDR-Datenträger erzeugt. SDR bedeutet Simplified Disaster Recovery und ist ein spezieller Vorgang für die Rekonstruierung von gesicherten Windows Servern. Folgende Nachricht haben wir vom Backup Exec 2015 erhalten nach der Sicherung eines physikalischen Servers.

Es wurde kein SDR-Datenträger erstellt

SDR-Datenträger wurde nicht erstellt

Meldung: Ein Backup-Auftrag für Server „…..“, der alle kritischen Systemkomponenten umfasst, wurde abgeschlossen. Der Computer ist nun vollständig gesichert.

Sie haben den SDR-Datenträger jedoch noch nicht erstellt. Sie benötigen diesen Datenträger im Falle einer Notfallwiederherstellung auf dem Server. Wird auf dem Server Windows Server 2008 oder höher ausgeführt, klicken Sie auf die Backup Exec-Schaltfläche, wählen Sie „Konfiguration und Einstellungen“ und klicken Sie dann auf „Eigenschaften des lokalen Servers“, um den SDR-Datenträger zu erstellen.

Backup Exec speichert die Disaster-Recovery-Informationsdatei im Standard-Disaster-Recovery-Pfad auf dem Backup Exec-Server und an einem anderen Ort Ihrer Wahl, falls Sie diesen angeben. Symantec (Veritas) empfiehlt, dass Sie einen anderen Pfad für die Disaster Recovery-Datei angeben. Sie sollten ein zusätzliche Kopie der Datei erstellen und diese an einem sicheren Ort ablegen. Ohne die Disaster-Recovery-Informationsdatei kann ein Backup Exec-Server nicht mit Simplified Disaster Recovery von einem Bandlaufwerk oder Autoloader wiederhergestellt werden. Sind mehrere Disaster-Recovery-Informationsdateien verfügbar, stellt dies sicher, dass Sie mindestens ein Exemplar zur Verfügung haben, falls eine Notfallwiederherstellung erforderlich ist. Klicken Sie zum Anzeigen des Standardspfads auf die Backup Exec Schaltfläche und wählen Sie „Konfiguration und Einstellungen > Backup Exec Einstellungen > Simplified Disaster Recovery„.

Backup Exec SDR-Datenträger

Um den SDR-Datenträger allerdings erstellen zu können, müssen einige Voraussetzungen auf dem Backup-Server erfüllt werden. Als erstes muss das Microsoft Windows Assessment und Deployment Kit (ADK) auf dem Backup-Server installiert werden. Dies kann relativ einfach direkt über das Backup Exec durchgeführt werden. Wie dies genau funktioniert erfahrt Ihr dann im 2. Teil, den Ihr unter „Backup Exec Vorbereitungen für SDR Datenträger – Teil 2“ findet.

Viele weitere Backup-Exec Beiträge findet Ihr hier:

– Backup Exec 16 von Veritas verfügbar
– FP5 für Backup Exec 15 erschienen (Revision 1180)
– Hyper-V .AVHD Problem beim Backup Exec 15 FP3
– Backup Job bei Symantec (Veritas) Backup Exec kopieren
– Symantec (Veritas) Backup Exec Error V-79-57344-33932
– Symantec (Veritas) Backup Exec Fehlermeldung (FIXEDB2DDevice, Speicher konnte nicht gelöscht werden)
– Deduplication Option Error bei Symantec Backup Exec 2014 Upgrade
– Backup Exec 2012 Snaphot Error 0xe0008526 (V-79-57344-34086)
– Symantec Backup Exec Fehlermeldung 0xe0008488 – Zugriff verweigert
– Der BackupExec Management Service konnte nicht gestartet werden – .NET Framework Update Fehler

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Empfehlungen für Euch


2 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden