Software_Reporter_Tool.exe verursacht hohe CPU-Auslastung

Wer im Windows Task-Manager einen Prozess mit den Namen

Software Reporter Tool

findet, der wird sich unter Umständen über die hohe CPU Auslastung dieses Programms wundern. Immer wieder beklagen sich Anwender, dass der Prozess „Software_Reporter_Tool.exe“ eine sehr hohe CPU-Auslastung verursacht und somit den PC sehr stark verlangsamt. Dies ist besonders auf schwächeren bzw. älteren PCs durchaus lästig. Aber auch auf virtuellen PCs kann dieses Programm die CPU stark belasten.

Wir haben Euch hier nachfolgend einmal einen Task-Manager eines betroffenen PCs abgebildet.

Hohe CPU Auslastung Software_Reporter_Tool.exe

Wir Ihr seht, belegt alleine der Prozess „Software Reporter Tool“ knapp 30% CPU Leistung. Diese Software ist Teil vom Google Chrome und wird laut Informationen automatisch in regelmäßigen Abständen vom Chrome Browser gestartet.

Dabei untersucht der Software Reporter das installierte Windows System nach Software, die sich evtl. schädlich auf die Nutzung vom Google Chrome auswirken kann. Teile der Informationen werden dann auch an Google gesendet.

Die Informationen im Internet berichten darüber, dass dieses Tool in der Regel einmal in der Woche gestartet wird und dann eine Laufzeit von ca. 15-20 Minuten hat. Dies ist natürlich stark davon abhängig, wie viel Software auf dem Windows PC installiert ist und wie schnell die Performance des PCs ist.

Sollte Euer PC auf einmal wesentlich langsamer sein als erwartet, so solltet Ihr prüfen, ob evtl. das „Software Reporter Tool“ im Hintergrund läuft. Bei unseren Tests haben wir mehrfach den Prozess einfach über den Task-Manager beendet, einen negativen Einfluss hatte es auf die Stabilität vom Google Chrome nicht.

Im Internet kursieren zahlreiche Anleitungen, wie der „Google Chrome Software Reporter“ deaktiviert werden kann. Wir haben einige davon ausprobiert und sind mit der folgenden Möglichkeit am besten zufrieden.

Dazu ruft Ihr im Windows Explorer den Pfad

C:\Users\BENUTZERNAME\AppData\Local\Google\Chrome\User Data\SwReporter\

auf. Unter diesem Verzeichnis gibt es ggf. noch ein weiteres Unterverzeichnis, welches je nach Versionsnummer unterschiedlich sein kann. In diesem Verzeichnis befindet sich dann die Datei

Software_Reporter_Tool.exe

wie Ihr hier nachfolgend sehen könnt.

Software_Reporter_Tool.exe austauschen

Wir haben nun einfach die Datei „Software_reporter_tool.exe“ gelöscht und als neue Datei angelegt. Dies seht Ihr ebenfalls auf der obigen Abbildung.

Diese Datei hat nun zwar die Dateigröße von 0 KB, kann nun aber nicht mehr aufgerufen werden. In unseren Tests konnten wir keine negativen Beeinträchtigungen feststellen und auch durch ein Google Chrome Update wurde die Datei nicht wieder aktualisiert.

Somit tritt das Problem der hohen CPU Belastungen durch den Chrome Software Reporter nun nicht mehr auf.

Weitere Themen rund um den Google Chrome Browser findet Ihr auch hier.

– Farbige Tabs und Hintergrundbild im Chrome einrichten
– Download und Installation Microsoft Edge Browser Chromium Beta
– Hardwarebeschleunigung im Chrome deaktivieren
– Tab Hover Cards (Vorschauinformation) im Chrome deaktivieren
– Cookies deaktivieren im Chrome
– Application Guard Erweiterung für Google Chrome installieren
– Google Chrome Passwörter exportieren in CSV Datei
– Google Chrome nach schädlicher Software suchen lassen
– Bei Google Chrome alle Einstellungen löschen und auf die Standardwerte zurückstellen
– Google Chrome Favoriten und Lesezeichen importieren aus Firefox, Edge oder dem IE
– Download Ordner im Chrome ändern
– Desktopverknüpfung zu einer Webseite im Chrome Browser erstellen

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Pin It on Pinterest

Share This