ISOBURN – Windows ISO Brennprogramm als Kommandozeilen Befehl

Wer eine ISO-Datei auf CD bzw. DVD brennen möchte, der kann dies ganz ohne Zusatztools mit einem Windows Kommandozeilenbefehl durchführen. Wir gehen davon aus, dass dies die meisten Windows Anwender nicht wissen. Das Microsoft Tool hat den folgenden Namen

ISOBURN

und liegt als .EXE Datei im Verzeichnis „C:\Windows\System32\„. Die ISOBURN-Datei ist mit knapp 116KB sehr klein und liegt bei der Windows 10 Version 1709 Fall Creators Update in der Version 10.0.16299.15 vor. Aber auch die Vorgängerversionen verfügen über den gleichen Funktionsumfang. Die Hilfe zu dem kostenlosen Microsoft Brennprogramm erhaltet Ihr, wenn Ihr einfach und ohne Parameter das Programm „isoburn“ aufruft. Hier nachfolgend haben wir Euch die Hilfe zum „Isoburn“-Tool abgebildet.

isoburn

Verwendung von Windows-Brenner für Datenträgerabbilder

Syntax:

ISOBURN.EXE [/Q] [<Laufwerksbuchstabe>:] <Name der Datenträgerabbilddatei>

/Q: Startet einen Brennvorgang im Fenster „Datenträgerabbild brennen“.

Microsoft hat die Hilfe leider sehr unschön beschrieben. Letztendlich müsst Ihr über den Parameter /Q den Pfad und Dateinamen der ISO-Datei angeben, welche Ihr auf die DVD brennen wollt. Hier ein Beispiel.

ISOBURN /Q C:\Windows-FAQ.de\Windows1709.iso

Leider ist das Tool nicht in der Lage, dass Ihr das Programm ISOBURN ohne Parameter aufruft und dann noch nach dem Pfad der ISO-Datei gefragt werden. Ihr müsst unbedingt den Pfad- und den Dateinamen der ISO-Datei in den Programmaufruf mit einbringen, so wie hier auf der nachfolgenden Abbildung zu sehen ist.

isoburn mit Parameter

Nachdem die ISO-Datei auf die DVD geschrieben wurde, wir die DVD ausgeworfen und der Vorgang wurde erfolgreich abgeschlossen. Wie wir finden eine sehr angenehme Möglichkeit, ISO-Dateien selber zu brennen.

Viele weitere nützliche Windows Tools, die Euch die Arbeit erleichtern können, findet Ihr auch in diesen Beiträgen hier in unserem Blog.

– Verschlüsselte Ransomware Dateien mit einem Tool wieder entschlüsseln
– Systemverwaltungs-Tools in Windows 10 aufrufen
– CONTIG Tool – Defragmentierung einzelner Dateien oder Ordner
– Stordiag – Speicher und Filesysteme Diagnose Tool bei Windows 10 (1607)
– EMET 5.5 Toolkit für Windows 10 Download
– WLAN Passwort vergessen – Kein Problem – Einfach per Tool auslesen

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


2 Kommentare

  1. Genderlei
    November 2, 2018 zu 3:26 pm

    Nach meiner Erfahrung und wie ich die Syntaxangabe des Tools (oben als Screenshot) verstehe, ist nicht der Ordnerpfad anzugeben, sondern neben dem Laufwerk allein der Dateiname, nur so hat es bei mir funktioniert. Gruß

  2. Michael
    November 2, 2018 zu 3:55 pm

    Der Pfadname ist schon notwendig, wenn die ISO-Datei in einem anderen Verzeichnis als dem aktuellen abgelegt ist. Somit ist das obige Beispiel schon korrekt! VG Michael

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden