Pagefile.sys (Windows Auslagerungsdatei) beim Herunterfahren von Windows löschen

Die Windows Auslagerungsdatei „pagefile.sys“ sollte eigentlich den meisten Windows Anwendern bekannt sein, denn sie erweitert den installierten Hauptspeicher (RAM) des Computers um weiteren, virtuellen Hauptspeicher. Alle Informationen, die Windows versucht im Hauptspeicher zu halten, können bei RAM-Mangel in die Windows Auslagerungsdatei ausgelagert werden.

Somit kann Windows mehr Arbeitsspeicher adressieren, als eigentlich im Computer verbaut ist. Das klingt generell erst mal gut, hat natürlich den Nachteil, dass dieser virtuelle RAM relativ langsam ist, weil es abhängig von der eingesetzten Festplatte (HDD oder SSD) ist. Somit sollte jeder Windows Anwender versuchen, die Auslagerungsdatei nur selten zu benutzen und in der Regel für freien Hauptspeicher zu sorgen.

Die Pagefile.sys Datei wird im Rootverzeichnis der Systempartition gespeichert, in der Regel ist es auf „C:\„. Bei der „Pagefile.sys“ Auslagerungsdatei handelt es sich um eine versteckte Systemdatei, die erst dann sichtbar ist, wenn Ihr die entsprechenden Optionen im Windows Explorer eingestellt habt.

Löschen der Auslagerungsdatei

Aber warum sollten wir überhaupt die Windows Auslagerungsdatei beim Herunterfahren von Windows löschen. Das hat durchaus sinnvolle Gründe, denn in der Auslagerungsdatei können vertrauliche Informationen liegen, die beim Auslagerungsprozess in die Datei geschrieben wurden. Besonders wenn mehrere Personen sich einen PC teilen, dann sollte die Windows Auslagerungsdatei beim Herunterfahren gelöscht werden.

Um die Pagefile.sys beim Shutdown zu löschen müsst Ihr zunächst den Registryeditor (regedit.exe) öffnen und zu folgendem Registryschlüssel wechseln.

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management

Hier sollte es nun folgenden Wert geben.

ClearPageFileAtShutdown 

Sollte es den Wert „ClearPageFileAtShutdown“ nicht geben, so ist dieser als DWORD 32-Bit anzulegen. Hier nachfolgend haben wir Euch den Registryschlüssel incl. dem Wert abgebildet.

ClearPageFileAtShutdown

Standardmäßig steht dieser Wert auf „0“, das bedeutet, dass die Windows Pagefile.sys beim Herunterfahren von Windows NICHT gelöscht wird. Ändert Ihr den Wert auf „1“, so wie abgebildet, dann wird die Auslagerungsdatei beim Herunterfahren komplett gelöscht. Nach der Änderung müsst Ihr allerdings einmal Euer Windows neu starten, damit die Änderungen aktiv werden.

Übrigens gibt es auch die Möglichkeit, die Windows Auslagerungsdatei pagefile.sys per Windows Sicherheitseinstellung (secpol.msc) zu löschen. Wie dies funktioniert haben wir ausführlich in unserem Beitrag „Windows Auslagerungsdatei durch Sicherheitsrichtlinie beim Herunterfahren löschen“ erläutert.

Solltet Ihr auf der Suche nach weiteren interessanten Registryanpassungen sein, so empfehlen wir Euch folgende Artikel.

– Vergrößern der Vorschaubilder (Miniaturansicht) in der Windows Taskleiste
– Lautsprecher Symbol in Windows 10 Taskleiste anzeigen lassen
– Autoplay bei Windows 10 deaktivieren
– Begrüssungs-Animation bei Windows 10 Anmeldung abschalten durch Registry Änderung
– Windows User Profile in der Registry löschen
– Papierkorb im Windows 10 Explorer anzeigen
– Remote Desktop per Registry Key aktivieren
– Die Funktion „Deinstallieren“ aus dem Windows 10 Startmenü entfernen

  • Leserbewertung
  • bewertet 4.8 Sterne
    4.8 / 5 (5 )
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden