Größe der Windows Auslagerungsdatei pagefile.sys ändern

Die Windows Auslagerungsdatei ist ein wichtiges Instrument für Windows, um Speicherbereiche, die aufgrund von Speichermangel (RAM) nicht mehr aufgenommen werden können, in die Windows Auslagerungsdatei auszulagern. Das bedeutet, dass die Auslagerungsdatei umso intensiver genutzt wird, je mehr Programme gestartet werden und je weniger RAM-Speicher zur Verfügung steht.

Dies geht natürlich ganz klar zu Lasten der Arbeitsgeschwindigkeit, weil die Auslagerungsdatei auf der HDD bzw. SSD gespeichert wird und diese Speichermedien wesentlich langsamer sind als RAM-Zugriffe. Selbstverständlich könnt Ihr die Nutzung der Auslagerungsdatei auch komplett deaktivieren, dies würden wir allerdings nicht unbedingt empfehlen.

Standardmäßig ist Windows so eingestellt, dass die Größe der Auslagerungsdatei vom Windows System selber verwaltet wird. Dies ist auch bei der aktuellen Windows 10 Version der Fall. Im Normalfall ist dies sicherlich die beste Einstellung, trotzdem kann es Gründe geben, die Größe der Auslagerungsdatei selber zu bestimmen. Dies kann u.a. der Fall sein, wenn auf einer Partition einfach zu wenig freier Festplattenplatz zur Verfügung steht und somit der Speicherbedarf der Pagefile.sys heruntergesetzt werden muss.

Größe der Auslagerungsdatei ändern

Dazu müsst Ihr einfach das Programm

sysdm.cpl

aufrufen und in den Reiter „Erweitert“ wechseln. Dort gibt es dann im Bereich „Leistung“ die Einstellungen für den virtuellen Speicher. Dadurch wird das Einstellungsfenster für die

Leistungsoptionen

aufgerufen und dort ist in den Reiter „Erweitert“ zu wechseln. Dort könnt Ihr dann über „Ändern“ die Größe des virtuellen Arbeitsspeichers (Auslagerungsdatei) verändern, wie Ihr hier nachfolgend sehen könnt.

Auslagerungsdatei Größe ändern

Zunächst müsst Ihr den Haken bei der folgenden Option „Auslagerungsdatei für alle Laufwerke….“ entfernen und könnt dann im Bereich „Benutzerdefinierte Größe“ die Anfangsgröße und die Maximalgröße der Auslagerungsdatei festlegen. Nach dem Klick auf

Festlegen

müsst Ihr allerdings Euren Windows PC einmal neu starten, damit die Änderungen an der Größe des virtuellen Speichers auch wirklich aktiv werden.

Über die Windows Auslagerungsdatei haben wir noch weitere Informationen in diesem Beiträgen veröffentlicht.

– Windows Auslagerungsdatei durch Sicherheitsrichtlinie beim Herunterfahren löschen
– Pagefile.sys (Windows Auslagerungsdatei) beim Herunterfahren von Windows löschen – Registry

  • Leserbewertung
  • bewertet 5 Sterne
    5 / 5 (1 )
  • Deine Bewertung




Empfehlungen für Euch


Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden