• Donnerstag , 19 Oktober 2017

Windows User Profile in der Registry löschen

Vor ein paar Tagen haben wir schon einmal darüber geschrieben, wie Ihr sehr einfach und schnell die Userprofildaten von Windows Anwendern löschen könnt. Den passenden Beitrag findet Ihr unter der Bezeichnung „Windows Profile löschen„.

Heute möchten wir Euch zeigen, wie Ihr die Daten des User-Profile in der Windows Registry löschen könnt.

Dazu müsst Ihr zunächst den Windows Registrierungseditor (regedit.exe) öffnen. Dazu solltet Ihr am einfachsten die Windows-Taste + „R“ drücken

Windows Registry-Editor aufrufen

und den Befehl „regedit.exe“ aufrufen. Anschließend müsst Ihr dann zu folgendem Pfad wechseln.

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList

In diesem Pfad werden alle Registry Informationen zu einem bestehenden Windows User bzw. Windows Profile gespeichert. Hier nachfolgend seht Ihr ein Beispiel-Registryabbild.

HKEY_LOCAL_MACHINE-SOFTWARE-Microsoft-Windows NT-CurrentVersion-ProfileList

Wie Ihr sehen könnt, sind hier für 4 User die Profilinformationen in der Registry gespeichert. Die ersten 3 davon sind Windows intere User, die folgendes bedeuten:

SID User-/Kontenname
S-1-5-18 Systemprofile
S-1-5-19 Localservice
S-1-5-20 NetworkService

Die vierte SID (Security Identifier) ist dann der erste Profilpfad eines Windows Anwenders, der sich am System angemeldet hat. In der Abbildung könnt Ihr dann auch sehen, dass Ihr in der Regel im Feld „ProfileImagePath“ den Usernamen des Anwenders erkennen könnt.

Wenn Ihr nun mit der rechten Maustaste auf die gewünschte SID klickt, so könnt Ihr den gesamten Registrypfad des zu löschenden Users löschen. Aber Achtung, Ihr solltet genau wissen, was Ihr dort löscht und im Zweifelsfall lieber vorher den zu löschenden Pfad exportieren, damit Ihr diese Daten im Problemfall wieder importieren könnt.

Das Löschen der Profilinformationen in der Registry hat allerdings nichts mit dem Löschen des Profilpfades zu tun. Dieses müsst Ihr dann wie oben beschrieben auch noch manuell durchführen. Oder Ihr nutzt eben die Windows GUI für das Löschen von Usern über „sysdm.cpl„, denn in diesem Fall werden die Profil-Ordnerdaten und die dazugehörigen Registry Daten komplett gelöscht.

Viele weitere nützliche Informationen zu „Windows Profilen“ findet Ihr auch hier:

– Roaming Profiles Versionen – .V6 seit Windows 10 Anniversary
– Windows Profil Fehlermeldung „Die Anmeldung des Dienstes „Benutzerprofildienst“ ist fehlgeschlagen.“
– Servergespeicherte Profile auf Fileserver vorhanden (ohne Anmeldung)
– Die Anmeldung des Dienstes „Benutzerprofildienst“ ist fehlgeschlagen
– Profil Fehlermeldung „Sie wurden mit einem temporären Profil angemeldet.“
– Sicherheits Berechtigungen von servergespeicherten Profil Verzeichnissen korrekt setzen
– Profil Verzeichnisse ohne Berechtigung kopieren
– Ordnerumleitungen – Profil Probleme nach Serverausfall

  • Leserbewertung
  • bewertet 4 Sterne
    4 / 5 (1 )
  • Deine Bewertung


Empfehlungen für Euch


Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden