Fehler 0x7FFA528670E3 ANOMALY use of REX.w is meaningless – TrendMicro OfficeScan

officescan-error-0x7ffa528670e3-anomaly-use-of-rex-w-is-meaningless-default-operand-size-ist-64

Den Fehler „0x7FFA528670E3 ANOMALY use of REX.w is meaningless….“ haben wir heute Abend auf zahlreichen Windows 10 PC´s festgestellt. Diese Meldung erscheint z.B., wenn wir einfach in der DOS Eingabeaufforderung ein Ping absetzen, wie Ihr auf dem nachfolgendem Bild genau erkennen könnt.

Die genaue Fehlermeldung lautet:

[0x7FFA528670E3] ANOMALY use of REX.w is meaningless (default operand size ist 64)

ping-0x7ffa528670e3-anomaly-use-of-rex-w-is-meaningless

Woher der Fehler kommt war zunächst unklar. Schnell stellte sich aber heraus, dass es ein Fehler aufgrund des installierten TrendMicro OfficeScan Virenscanners ist. Allerdings erstaunt dies doch sehr, wenn wir haben mit dem aktuellsten Patch Version 11.0.6134 (wir haben bereits darüber berichtet), den derzeit aktuellsten OfficeScan Patch (nach dem OfficeScan Patch 6125) installiert.

Interessanterweise erscheint die obige Fehlermeldung nicht, wenn Ihr den OfficeScan Client beendet. Erst nach dem erneuten Start wird der Errorcode wieder ausgegeben. Scheinbar gibt es Probleme mit dem „Behavior Monitoring„, ein relativ neues Feature vom OfficeScan Virenscanner.

Uns war bekannt, dass es scheinbar auch immer noch Probleme mit dem 6134er Patch und Windows 10 Anniversary gibt, aber nur dann, wenn es Windows 10 Clean Installation vorgenommen wurde. Bei einem Upgrade vom Windows 10 1511 und einem bereits installierten OfficeScan Client auf Anniversary sollte es eigentlich diese Probleme nicht geben. Doch das ist falsch, denn die oben aufgeführte Fehlermeldung scheint in beiden Fällen.

Somit scheint TrendMicro mit Windows 10 doch noch größere Probleme zu haben als bisher angenommen. Wir haben in einigen Foren gelesen, dass es ein neuen Patch mit der Version 6178 geben soll, der allerdings noch nicht öffentlich verfügbar ist. Dieser scheint nur direkt über die Supportabteilung von TrendMicro für den OfficeScan Client zu beziehen sein.

Wir werden diesen OfficeScan Patch 6178 morgen entsprechend anfordern und ausprobieren und Euch über unsere Erfahrungen berichten. Ob dieses Problem evtl. auch bei dem neuen Release „OfficeScan XG“ auftritt, ist uns derzeit nicht bekannt.

Anmerkung vom 14.11.2016: Es gibt ein neuen Patch 6178 für OfficeScan 11.0 SP1, der dieses Problem behebt. 

Anmerkung vom 06.12.2016: Der brandaktuelle Patch 6242 für OfficeScan 11.0 Service Pack 1 wurde von TrendMicro veröffentlicht. Er soll die beschriebenen Probleme unter Anniversary 1607 beseitigen und auch Support für Windows Server 2016.

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden