Windows 7: ein Kult-Betriebssystem

Ein richtig großer Wurf ist der Softwareschmiede Microsoft am 22. Oktober 2009 gelungen. An diesem Tag wurde Windows 7 als Nachfolger des ungeliebten Windows Vista zum Verkauf freigegeben. Und das neue System eroberte die Herzen der PC-Freunde geradezu im Sturm. So verkaufte Microsoft im ersten Verkaufsquartal mehr als 60 Millionen Lizenzen – kein anderes Betriebssystem wurde bislang so schnell so oft verkauft. Bis der Nachfolger Windows 8 am 26. Oktober 2012 eingeführt wurde, verkaufte sich das „Siebener“ weltweit mehr als 670 Millionen Mal. Noch heute liegt der globale Marktanteil bei über 50 Prozent. Wer ein neues Betriebssystem braucht und Windows 7 den Vorzug vor seinem Nachfolger gibt, findet Infos zum Kauf bei Ebay, wo der Besucher auch die sechs verschiedenen Editionen des Betriebssystems findet.

Mein Arbeitsgerät, birgitH

Darum ist Windows 7 so beliebt

Mit dem neuen Betriebssystem hat Microsoft die neben der Benutzeroberfläche auch verschiedene Anwendungen überarbeitet, sodass sich die Benutzerfreundlichkeit deutlich verbessert hat. Auch in Bezug auf die Systemsicherheit haben sich die Entwickler in der Microsoft-Zentrale in Remond massiv Gedanken gemacht. In allen Versionen außer der Home Version gibt es eine Möglichkeit, den Usern nur bestimmte Anwendungen am PC zu erlauben. Diese Einstellung erfolgt über den lokalen Registrierungseditor.

Zudem hat Microsoft das Angebot an Desktop-Apps bei Windows 7 deutlich ausgebaut. Dabei handelt es sich um kleine Programme, mit welchen der Anwender automatisch mit Informationen versorgt wird, ohne die Arbeit unterbrechen zu müssen. Der User kann dadurch Nachrichten verfolgen, hat jederzeit den Wetterbericht im Blick oder kann Ebay-Auktionen verfolgen. Bekannt sind diese Apps nach wie vor unter dem Namen Sidebar-Gadgets, weil sie beim Vorgänger-System Windows Vista an der Seitenleiste angeordnet waren. Einige Apps sind bereits vorinstalliert, die mit einem Klick auf die Maustaste an einer beliebigen Stelle des Desktops aktiviert werden können.

Push the Button

Geheime Funktionen und mehr

Die Entwickler haben in Windows 7 außerdem mehrere geheime Funktionen versteckt, die auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind. Wer sich intensiv mit dem Betriebssystem beschäftigt, kann also einige nützliche Tools entdecken. Unter anderem bietet das Betriebssystem folgende versteckten Funktionen: Fenster, die aktuell offen sind, lassen sich über Hotkeys steuern. Mit der Windows-Taste in Kombination mit den vier Pfeiltasten lassen sich die Fenster beispielsweise rechts oder links am Bildschirmrand andocken, maximieren oder minimieren. Alle geöffneten Fenster lassen sich gleichzeitig minimieren, wenn der kleine Balken, der sich auf der Taskleiste rechts neben der Uhrzeit befindet, mit der linken Maustaste angeklickt wird. Die Zeitschrift PC-Welt hat bereits kurz nach der Veröffentlichung des Betriebssystems 15 dieser geheimen Funktionen entdeckt.

Bildquelle: birgitH (Bild 1, Mein Arbeitsgerät) / pixelio.de, Alexander Klaus (Bild 2, Push the Button) / pixelio.de

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden