Was muss eine gute Agentursoftware können?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei Agentursoftware um eine Software, die speziell auf die Bedürfnisse von Agenturen zugeschnitten ist. Dabei ist es einerlei, ob es sich um eine Online-Agentur, eine klassische Werbeagentur oder eine Fullservice-Agentur handelt. Weil die Anforderungen in den verschiedenen Branchen und bei diversen Projekten höchst unterschiedlich sind, ist die Agentursoftware üblicherweise aus mehreren Modulen aufgebaut. Die Mitarbeiter können sich also projektbezogen den Bereich herauspicken, den sie gerade brauchen. Das kann in einem Fall eine Zeiterfassung sein, im anderen Fall die Möglichkeit, jederzeit einen individuellen Report zu erstellen.
RE80-06_stressig Andreas Hermsdorf

Auf diese Elemente kommt es an

Das Herzstück jeder Agentursoftware ist die Jobverwaltung. Ein gutes Programm gibt keine starren Vorgaben für die jeweiligen Arbeitsabläufe, sondern lässt sich ohne großen Aufwand an den individuellen Bedarf anpassen. Vor allem bei sehr umfangreichen Projekten braucht das zuständige Projektmanagement jederzeit einen guten Überblick über den aktuellen Status und den gesamten Prozess. Deshalb sollte sich auch der E-Mail-Verkehr inklusive der Dokumentenverwaltung integrieren lassen.

junge Frau an Laptop im Büro, Cornelia Menichelli

Damit das Projekt nicht aus dem Ruder Läuft

Vor allem größere Unternehmen stehen immer wieder vor der Herausforderung, dass intern größere Projekte gestemmt werden müssen, etwa wenn eine Umstrukturierung ansteht oder große Netzwerke eingerichtet werden müssen. Auch in diesem Fall kann Agentursoftware den verantwortlichen Projektmanagern gute Dienste leisten. Denn gerade hier ist die Gefahr groß, dass der ursprüngliche Plan zur Vorgehensweise plötzlich abgeändert wird oder die Arbeit in einem Bereich länger dauert als vorher kalkuliert war. Um dabei den Überblick nicht zu verlieren, brauchen die zuständigen Projektleiter zumindest eine Software, die von den Möglichkeiten her stark an die Optionen von Agentursoftware heranreicht.

Ein Problem: Die Kompatibilität

Was die Auswahl der passenden Agentursoftware für die Agenturen schwierig macht, ist die Kompatibilität mit verschiedenen Betriebssystemen. Dieses Problem kennen vor allem Werbeagenturen. Denn während die Grafiker, Designer und anderen Kreativen auf ihren Mac schwören, sind in der Verwaltung meist PCs im Einsatz. Sofern die Programme nicht mit beiden Systemen kompatibel sind, gibt es spätestens bei der korrekten Datenübertragung der Zeiterfassung für die Abrechnung Probleme. Eine Lösung finden Agenturen  auf der Seite www.because-software.com. Dort finden sie die browserbasierte Agentursoftware easyJOB, die sich sowohl für den Einsatz auf den Mac als auch den PC eignet. Ein weiterer Vorteil dieser Software besteht im passwortgeschützten Zugang. Das bedeutet: Jeder Zugriffsberechtigte kann jederzeit auf die Daten zugreifen, auch mit mobilen Geräten von unterwegs aus.

Bildquelle: Andreas Hermsdorf (Bild 1, stressig), Cornelia Menichelli (Bild 2, junge Frau an Laptop in Büro) / pixelio.de

Ein Kommentar

  1. Michael
    Januar 8, 2016 zu 3:24 pm

    Vor allem bei onlinebasierten Softwarelösungen umgeht man die Probleme der Kompatibilität. Projekte können per Mac oder PC verwaltet werden und können dann auch sogar mobil aufgerufen werden.

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden