Robocopy – erneutes Kopieren von bereits vorhandenen Dateien verhindern – Parameter /FFT

Robocopy ist ein geniales Programm, ich habe davon schon mehrfach berichtet. Wir nutzen dieses Tool für eine große Anzahl an Datensicherungen jeden Tag und es bietet unzählige Parameter  und Möglichkeiten. Wir immer habe ich auch die letzten Tage versucht, Daten von einem Server auf einen neuen Server per Robocopy Befehl zu kopieren.

Grundsätzlich ist dieses kein großes Problem, ich nutze dafür folgenden Befehl:

robocopy y:\Server1\c$\Data z:\Server2\d$\Data *.* /e /mir /r:0 /w:0

Übersetzt bedeutet dies, dass alle Dateien vom Server 1 aus dem Verzeichnis c:\Data auf den Server 2 in das Verzeichnis d:\Data kopiert werden. Dabei werden auch alle Unterverzeichnisse mitkopiert, bei geöffneten Dateien wird nicht gewartet und diese Dateien werden übersprungen. Der Zielserver wird mit dem Quellserver abgeglichen und nach dem Kopiervorgang existiert auf beiden Servern der exakt gleiche Datenbestand.

Nun ist das Problem aufgetreten, dass die Dateien trotzdem immer wieder kopiert wurden, obwohl sie bereits auf dem Zielserver vorhanden waren. Warum auch immer. Das war sehr ärgerlich, denn der Datenbestand zwar sehr groß und dadurch hätte es unnötig lange gedauert. Daraufhin habe ich ein wenig im Internet recherchiert und bin dann auch auf die Lösung gekommen.

Das Problem liegt daran, dass ich die Dateien vorher auf den Zielserver nicht auch schon mit Robocopy kopiert hatte, sondern mit einem anderen Tool. Und dadurch gibt es Differenzen in den Dateiattributen bzgl. Datum und Uhrzeit. Robocopy erkennt dann, es es Unterschiede gibt und kopiert die Datei erneut, obwohl sie bereits auf dem Zielsystem vorhanden ist.

Dies kann aber mit dem Parameter „/FFT“ umgangen werden.

Robocopy FFT

/FFT bedeutet: Geht von FAT-Uhrzeitangaben für Dateien aus (Granularität von zwei Sekunden).

Wird dieser Robocopy Parameter an den vorhandenen Kopierbefehl gehängt, so werden die bereits vorhandenen Dateien übergangen und der Kopiervorgang läuft wesentlich schneller als vorher. Der gesamte Befehl lautet dann somit:

robocopy y:\Server1\c$\Data z:\Server2\d$\Data *.* /e /mir /r:0 /w:0 /fft

Anmerkung vom 18.09.2016: Robocopy bietet noch weitere zahlreiche nützliche Parameter, wir haben auch in anderen Beiträgen darüber berichtet. Ihr findet sie hier:

– Robocopy mit Parameter /MT beschleunigen
– Robocopy – Fehlende Rechte zum Verwalten von Überwachungsprotokollen
– Ordner löschen bis auf die letzten ……
– Profil Verzeichnisse ohne Berechtigung kopieren

2 Kommentare

  1. Robocopy mit Parameter /MT beschleunigen » Befehl, Parameter, Robocopy, Tool » Windows FAQ
    Oktober 21, 2013 zu 4:21 pm

    […] werde ich zukünftig zeitkritische Robocopy- Job´s immer mit dem /MT Parameter ausstatten. Befehl, Parameter, Robocopy, Tool […]

  2. Fehler beim Kopieren 0x80070021 » Befehl, Fehlermeldung, Kopieren, Parameter, Tipp, Trick » Windows FAQ
    Januar 23, 2016 zu 12:59 pm

    […] Robocopy mit Parameter /MT beschleunigen – Robocopy – erneutes Kopieren von bereits vorhandenen Dateien verhindern – Parameter /FFT – Profil Verzeichnisse ohne Berechtigung […]

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden