Vielleicht habt Ihr im Windows Taskmanager auch schon einmal die Datei „AggregatorHost.exe“ gesehen. Sie taucht im Taskmanager im Bereich „Hintergrundprozesse“ auf und auf den ersten Blick ist nicht ersichtlich wo die Datei herkommt, welche Aufgabe sie hat und ob sich sicher ist oder nicht.

Ist AggregatorHost.exe ein Virus?

Oftmals erreicht uns die Frage, ob die Datei „AggregatorHost“ ein Virus ist? Dies ist auf den ersten Blick gar nicht so einfach zu erkennen, denn es gibt kaum Informationen zu dieser Datei?

AggregatorHost

Wenn Ihr Euch die Dateinformationen zu der Datei aufruft (rechte Maustaste auf AggregatorHost und danach Eigenschaften), so wird sichtbar, dass die EXE Datei (Executable – Ausführbare Datei) im Windows Systemverzeichnis

C:\Windows\System32

gespeichert ist. Normalerweise erhält man über den Reiter „Details“ weitere Informationen zu den Dateien, in diesem Fall sind nicht viele Dateiinformationen abrufbar.

AggregatorHost.exe Dateiinformationen

Es ist lediglich ein Änderungsdatum sichtbar und die Dateigröße der AggregatorHost.exe. Aber es fehlt komplett die Dateisignatur, da Microsoft normalerweise die Dateiversion, den Produktnamen und Produktionsversion und vor allem als „Copyright“ Microsoft einträgt.

AggregatorHost.exe ist Teil des Windows Defenders

Wir können Euch aber beruhigen, nach unseren Recherche ist die Datei „Aggregatorhost.exe“ eine Microsoft Systemdatei, die zum Microsoft Defender bzw. zur „Microsoft Sicherheits-App“ gehört. Scheinbar ist die Datei ein Teil der permanenten Sicherheitsüberwachung und läuft zum Dateiscan auf Viren, Malware, Spyware oder sonstigen Gefahren permanent im Hintergrund.

Ihr könnt dies auch selber überprüfen, indem Ihr die Datei „AggregatorHost.exe“ auf Virustotal.com hochladet und überprüfen lasst. Keine der angebotenen Virenscanner erkennt eine Gefahr aus dieser Datei.

Weiterhin gehen diese Informationen auch aus den zahlreichen Foreneinträgen zu dieser Datei hervor. Warum Microsoft diese Datei nicht entsprechend signiert hat und somit viele Anwender verunsichert, können wir nicht ganz nachvollziehen.