Herausfinden welche Windows 10 Lizenz installiert ist (OEM, Retail oder Volumen-Lizenz)

Windows Anwendern ist oftmals nicht ganz ersichtlich, welche Art von Windows Lizenz eigentlich auf dem eigenen Windows PC oder Windows Tablet installiert und aktiviert ist. Insgesamt gibt es bei Windows 10 drei verschiedene Lizenzen, die wie folgt heißen.

  • OEM-Lizenz
  • Retail-Lizenz
  • Volumen-Lizenz

Folgende Bedeutung haben diese 3 Windows Lizenztypen

Windows OEM Lizenz

Bei der Windows OEM Lizenz handelt es sich um die günstigste Windows Lizenz, die Ihr z.B. immer dann vorfindet, wenn Ihr einen fertigen PC im Laden, im Internet oder direkt beim Hersteller wie Dell, HP, Lenovo usw. kauft.

Der PC-Hersteller bekommt diese OEM Lizenzen von Microsoft günstiger und kann somit die Hardware günstiger incl. dem aktuellen Windows Betriebssystem anbieten, in aktuellen Fall ist dies Windows 10. Allerdings ist wichtig zu wissen, dass OEM Lizenzen immer an die Hardware gebunden sind und diese Lizenz könnt Ihr nicht einfach auf einen anderen PC übertragen.

Windows Retail Lizenz

Die Retail Lizenzen sind Hardware unabhängige Windows Lizenzen, die Ihr einzeln als Windows Lizenz kauft. Aktuell bietet Microsoft z.B. Windows 10 als Professional oder Home Versionen in der 32-Bit (x86) und in der 64-Bit Variante (x64) an. Wenn Ihr so eine Retail Windows Lizenz erwerbt, könnt Ihr diese Windows Lizenz auf einer beliebigen Hardware installieren und Windows aktivieren.

Windows Volumen-Lizenz

Die Windows Volumenlizenzen werden in aller Regel nur von mittleren und großen Firmen oder öffentlichen Einrichtungen verwendet und sind Spezialverträge zwischen dem Kunden und Microsoft. Diese werden umso günstiger, je mehr Windows Lizenzen der Kunde erwirbt.

Art der Windows Lizenz abfragen

Um nun Eure Installation abzufragen und festzustellen, welche Art der Windows Lizenz installiert ist, ist der Befehl

slmgr /dli

auszuführen. Am besten Ihr ruft einfach eine Eingabeaufforderung mit Administrator Rechten auf und führt den Befehl „slmgr /dli“ aus. Wir haben Euch dies hier nachfolgend einmal abgebildet.

OEM_DM channel

In diesem Fall wird „OEM_DM“ angezeigt, somit handelt es sich bei der Windows Installation um ein OEM-Produkt, welches direkt mit der Hardware verkauft wurde und somit auch an den PC gebunden ist.

In einem weiteren Beispiel wird „RETAIL channel“ ausgegeben.

RETAIL channel

In diesem Fall handelt es sich um eine separat gekaufte Windows Lizenz, eine sogenannte Retail-Lizenz. Diese kann wie bereits gesagt auch von einem PC auf einen anderen PC übertragen werden.

Wenn Ihr weiterführende Informationen zum Befehl „SLMGR“ erhalten möchtet, so legen wir Euch unseren Beitrag „Windows Lizenzinformationen abrufen mit SLMGR“ ans Herz.

  • Leserbewertung
  • bewertet 5 Sterne
    5 / 5 (1 )
  • Deine Bewertung


Ein Kommentar

  1. Steven
    Juni 27, 2019 zu 4:04 pm

    Schöner Artikel. Endlich mal ein GUI Menü welches mir alle infos liefert.

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden