Windows 10 – „Standarddrucker von Windows automatisch verwalten lassen“ deaktivieren

Microsoft hat mit Windows 10 eine neue Druck-Einstellung eingeführt, dass der Standarddrucker automatisch von Windows 10 verwaltet wird. Das bedeutet, dass Windows 10 selber den zuletzt verwendeten Drucker immer als Standarddrucker festlegt. Warum auch immer Microsoft diese Funktion eingeführt hat, uns ist der Sinn dieser Funktion wirklich nicht erklärlich. Die meisten Anwender drucken in der Regel immer auf Ihrem Standarddrucker, in Ausnahmefällen auch auf anderen Kopiersystemen, Netzwerkdruckern oder anderen Drucksystemen. In diesem Fall macht es doch keinen Sinn, wenn sich dann automatisch der Windows Standarddrucker verstellt.

Ihr habt aber Möglichkeiten, diese unsinnige Funktion wieder zu deaktivieren. Hier nachfolgend findet Ihr 3 mögliche Wege zur Deaktivierung der Standarddrucker-Verwaltung.

Standarddrucker über Windows Einstellungen

Am einfachsten ruft Ihr die Windows Einstellungs-App auf, die Ihr mit der Windows 10 Tastenkombination Windows-Taste + „I“ aktiviert. Anschließend wählt Ihr „Geräte, Bluetooth, Drucker und Maus“ aus. Danach öffnet sich sich das Einstellungsfenster, um Drucker und Scanner hinzuzufügen, wie Ihr auf der folgenden Abbildung erkennen könnt.

Dort befindet sich auf die gesuchte Einstellung für den Standarddrucker. Microsoft benennt diese Drucker-Option wie folgt:

Standarddrucker von Windows verwalten lassen.
Wenn diese Option aktiviert ist, legt Windows Ihren Standarddrucker auf den zuletzt an Ihrem aktuellen Standort verwendeten Drucker fest.

Standardmäßig ist die Option auf „Ein“ gestellt. Durch Deaktivieren dieser fraglichen Option verhindert Ihr das automatische Umstellen des Standard-Druckers.

Standard-Druckerverwaltung über GPO deaktivieren

Eine zweite Möglichkeit ist es, diese Funktion über die lokalen Gruppenrichtlinien zu deaktivieren. Es handelt sich um eine Gruppenrichtline der Benutzerkonfiguration, nicht der Computerkonfiguration. In dem lokalen Gruppenrichtlinieneditor (gpedit.msc) wechselt Ihr bitte in folgenden Pfad.

Benutzerkonfiguration / Administrative Vorlagen / Systemsteuerung / Drucker

Dort findet Ihr dann die neue Funktion, die mit Windows 10 erst eingeführt wurde.

Windows-Verwaltung des Standarddruckers deaktivieren

Wenn Ihr diese GPO aktiviert, so deaktiviert Ihr hiermit die automatische Windows 10 Standard-Druckerverwaltung. Microsoft beschreibt diese Funktion wie folgt:

Mit dieser Einstellung kann die Verwaltung des Standarddruckers geändert werden.
Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird der Standarddrucker nicht von Windows verwaltet.
Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren, wird der Standarddrucker von Windows verwaltet.
Wenn Sie diese Einstellung nicht konfigurieren, bleibt die Verwaltung des Standarddruckers unverändert.

Standarddrucker Verwaltung per Registry abschalten

Der dritte und letzte Weg ist, die automatische Verwaltung des Standarddruckers per Registry abzuschalten. Dies ist relativ einfach möglich, Ihr müsst zu folgendem Schlüssel im „Regedit“ wechseln.

Computer\HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows

In der Registry gibt es bereits einen Key mit folgendem Namen

LegacyDefaultPrinterMode

Wenn Ihr diesen Wert auf „1“ setzt, so ist diese Funktion deaktiviert und der Standarddrucker wird nicht von Windows verwaltet. Bei einer „0“ hingegen ist die automatische Verwaltung wieder eingeschaltet.

 

  • Leserbewertung
  • bewertet 4.8 Sterne
    4.8 / 5 (11 )
  • Deine Bewertung


Ein Kommentar

  1. Bob
    Oktober 7, 2019 zu 2:11 pm

    Zum Thema „Warum auch immer Microsoft diese Funktion eingeführt hat“ möchte ich hinzu fügen:

    Ich benutze ein Notebook für die Arbeit und nehme es auch mit nach hause. Ist diese Option an, dann habe ich auf der Arbeit den Drucker, den ich dort normalerweise benutze und zuhause habe ich den Drucker, den ich halt zuhause stehen habe.

    Genauso wird automatisch die Lautstärke auf das eingestellt, was ich am jeweiligen Ort als Letztes eingestellt hatte.

    Von daher sind diese Optionen schon nicht ganz ohne Sinn. Zumal der Otto-Normal-Anwender auch nicht so häufig zwischen mehreren Druckern wechselt und dann froh ist, wenn er das bei einem Standortwechsel nicht immer machen muss.

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden