Update KB4480966 für Windows 10 1803 zum Download verfügbar (Build 17134.523)

Am ersten Patchday im Januar 2019 hat Microsoft soeben das Update KB4480966 für Windows 10 Version 1803 zum Download bereitgestellt. Das Update erhöht die Windows 10 Buildnummer auf 17134.523.

Wie bei jedem kumulativen Update sind auch in diesem Update KB4480966 keinerlei neuen Funktion für 1803 enthalten, das Update beinhaltet lediglich Fehlerbeseitigungen und bringt Stabilität für die 1803er Version.

Folgende Fehlerbeseitigungen sind in das Update KB4480966 eingeflossen.

  • Das Update KB4480966 behebt eine Sicherheitsanfälligkeit in der Sitzungsisolierung, die sich auf entfernte PowerShell-Endpunkte auswirkt. Das PowerShell-Remoting funktioniert standardmäßig nur mit Administratorkonten. Sie können jedoch auch für Nicht-Administratorkonten konfiguriert werden. Ab dieser Version können Sie keine Remote-Endpunkte von PowerShell für die Verwendung mit Konten ohne Administratorrechte konfigurieren. Beim Versuch, ein Konto ohne Administratorberechtigung zu verwenden, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
    New-PSSession: [Computername] Die Verbindung zum Remote-Server localhost ist mit der folgenden Fehlermeldung fehlgeschlagen: Der WSMan-Dienst konnte keinen Hostprozess zum Verarbeiten der angegebenen Anforderung starten. Stellen Sie sicher, dass der Host-Server und der Proxy des WSMan-Providers ordnungsgemäß registriert sind. Weitere Informationen finden Sie im Hilfethema „about_Remote_Troubleshooter“. „
  • Das Update KB4480966 beinhaltet ebenfalls zahlreiche Sicherheitsupdates für den IE, Microsoft Edge, Windows App Platform und Frameworks, Microsoft Scripting Engine, Windows Kernel, Windows Storage und Dateisysteme, Windows Virtualization, Windows Linux, Windows MSXML und Microsoft JET Database Engine.

KB4480966

Folgende Fehler sind bereits zu diesem Update KB4480966 bekannt.

  • Nach der Installation der August-Vorschau von Quality Rollup oder des .NET Framework-Updates vom 11. September 2018 kann die Instantiierung von SqlConnection eine Ausnahme auslösen. Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    4470809 SqlConnection-Instantiierungsausnahme für .NET 4.6 und später nach .NET Framework-Aktualisierungen August-September 2018.
    Wordaround: Microsoft arbeitet bereits an der Fehlerbeseitigung und wird mit dem nächsten Update eine Lösung für das Problem herausbringen.
  • Nach der Installation dieses Updates können einige Benutzer keinen Weblink im Startmenü oder in der Taskleiste anheften.
    Workaround: Auch hierfür wird Microsoft mit dem nächsten Update für 1803 eine Lösung veröffentlichen.
  • Nach der Installation von KB4467682 wird der Clusterdienst möglicherweise nicht mit dem Fehler „2245 (NERR_PasswordTooShort)“ gestartet, wenn die Gruppenrichtlinie „Minimale Kennwortlänge“ mit mehr als 14 Zeichen konfiguriert ist.
    Workaround: Legen Sie für die Domain-Standardrichtlinie „Mindestlänge für Kennwort“ mindestens 14 Zeichen fest.
  • Nach der Installation dieses Updates haben Drittanbieteranwendungen möglicherweise Schwierigkeiten, Hotspots zu authentifizieren.
    Workaround: Microsoft wird noch im Januar 2019 eine Lösung für das Problem veröffentlichen.

Ihr könnt Euch das Update KB4480966 hier nachfolgend direkt downloaden.

– 2019-01 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1803 für x64-basierte Systeme (KB4480966)
– 2019-01 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1803 für x86-basierte Systeme (KB4480966)
– 2019-01 Kumulatives Update für Windows Server 2016 für x64-basierte Systeme (KB4480966)

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden