Ping – Test und Diagnose Werkzeug

Ping ist wohl das Test und Diagnose Werkzeug schlechthin. Mit Ping kann der PC Anwender jederzeit schnell und einfach überprüfen, ob ein bestimmter Host in seinem Netzwerk erreichbar bzw. „pingbar“ ist. Dazu schickt der Ping Befehl ein Datenpaket an den gewünschten Host. Der Name des Host´s bzw. deren IP Adressen wird einfach an den „Ping“ Befehl als Parameter angehängt. Es ist dabei egal ob Ihr ein Hostname oder die IP-Adresse benutzt. Beim Hostnamen ist natürlich Voraussetzung, dass Ihr ein funktionierendes DNS (Domain Name Service) habt.

Nachdem das Datenpaket an den entfernten Host geschickt wurde, wartet der PC auf das Empfangen eines Antwortpaketes. Die Zeit, die zwischen dem Versand und dem Empfang des Datenpaketes liegt, ist die sogenannte RTT Zeit (Round Trip Time) bzw RTD (Round Trip Delay). Das Ping Tool wurde bereits im Jahr 1983 entwickelt und war zunächst nur Bestandteil eines Unix Betriebssystems. Erst später wurde es dann von Microsoft auch in den Windows Versionen eingeführt.

Hier nachfolgend ein Beispiel für ein erfolgreicher Ping-Test:

Pingtest

Beim Ping-Test sendet der PC ein ICMP (Internet Control Message Protocol) Paket an die Zieladresse. Hier in diesem Ping-Test wird ein Ping an „www.windows-faq.de“ gesendet und es wird auch eine Antwort zurückgesendet. Eine Antwort erhalten Sie u.a. nicht, wenn das Zielsystem die Windows-Firewall aktiviert hat. In diesem Fall erscheint dann folgende Meldung:

Pingtest Fehler

Sollte das Zielsystem keine Antwort senden, so wird in einem deutschen Windows-System die Meldung „Zeitüberschreitung der Anforderung“ und in einem englischen Windows System die Meldung „Request timed out.“ ansgegeben.

Pingtest Error

Bei einem erfolgreichen Ping Test gibt das Ping Tool standardmäßig folgende Werte mit aus:

  • Bytes
  • Zeit
  • TTL (Time to Live)

Der Wert „Bytes“ gibt an, um welche Datenpaketgröße es bei dem Ping-Test ging. In diesem Fall und somit auch als Standardwert sind 32 Bytes vorgegeben. Dies kann aber mit dem Parameter „-l Wert“ entsprechend angepaßt werden. Somit übermittelt der Ping Befehl „ping -l 1024 www.windows-faq.de“ 1024 Bytes an den Zielhost.

Die Zeit spiegelt die Pingdauer des Ping Test´s wieder. In diesem Fall benötigt der Ping 26 bzw. 27 Millisekunden für eine Antwort.

Der Wert TTL gibt an, über wie viele Router der Ping Test gelaufen ist. Dabei wird der Initalwert der Ping Implementierung bei jedem Router um 1 gemindert.

In einem weiteren Beitrag haben wir ein Script für ein fortlaufenden Pingtest veröffentlicht und sind genauer auf die einzelnen Ping Parameter eingegangen.

Nachfolgend wollen wir Euch noch Eure eigene IP-Adresse zeigen:

3.228.10.64, 13.248.103.46

 

3 Kommentare

  1. Wie lautet meine IP Adresse » Windows FAQ
    Januar 4, 2016 zu 3:20 pm

    […] Ping – Test und Diagnose Werkzeug […]

  2. Ferdl
    Februar 17, 2016 zu 1:45 pm

    Das ist genau das was ich gesucht habe. Endlich mal ein kleines kompaktes Skript, welches mir nur die Ping Ausfallzeiten liefert. Eigentlich ist das Skript so klein, da hätte ich selber drauf kommen können.

    Wirklich Kompliment, das ist das perfekt Ping Test Tool, was ich kenne.

    Danke und VG
    Ferdl

Hinterlasse ein Kommentar

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.