Viele Windows Anwender klagen unter Microsoft Windows 7, 8 und Windows 10 über das Problem, dass die Fehlermeldung „Erkennung interaktiver Dienstedialoge“ erscheint. Oftmals tritt das Problem auf, nachdem eine neue Software auf dem PC installiert wurde. Die Meldung ist in der Regel nur ein Hinweis, die Applikationen laufen trotzdem einwandfrei. Trotzdem sollte die Meldung nicht erscheinen.

Ihr könnt die Meldung wie folgt abschalten:

erkennung-interaktiver-dienstedialoge

Dazu geht bitte wie folgt vor:

[notification type=“notification_mark“ ]- Start
– Systemsteuerung
– Verwaltung
– Dienste[/notification]

[banner1]

Danach Doppelklick auf den Dienst „Erkennung interaktiver Dienste„.

datenaustausch-zwischen-dienst-und-desktop-zulassen

Hier ist es wichtig, dass der Haken bei „Datenaustausch zwischen Dienst und Desktop zulassen“ gesetzt ist. Wenn nicht bitte setzen, die Einstellung übernehmen und den Dienst danach neu starten.

Danach sollte die Fehlermeldung nicht mehr erscheinen.

Als Ergänzung möchte ich noch hinzufügen, dass dieser Dienst dem Betriebssystem die Möglichkeit einräumt, per Dialogbox mit dem Anwender zu kommunizieren. Dieser Dienst wurde von Microsoft seit Windows Vista eingeführt und trägt den Namen UIODetect.

[banner1]

Der Dienst kann auch komplett abgeschaltet werden. Dann sind aber die Programme bzw. Dienste, die in der Systemsession laufen und die diesen Dienst nutzen, nicht mehr in der Lage, per Dialogbox mit dem Anwender zu kommunizieren. Bei meinen Test´s hat sich herausgestellt, dass extrem wenige Windows-Anwendungen diesen Dienst wirklich nutzen.

Ich kann allerdings empfehlen den Dienst wirklich nur dann abzuschalten, wenn erhebliche Probleme mit diesem Dienst auftreten. Andernfalls solltet Ihr den Dienst laufen lassen.

Es bestehen übrigens keine Abhängigkeiten dieses Dienstes mit anderen Diensten.

Was habt Ihr für Erfahrungen mit diesem Windows-Dienst gemacht. Ich würde mich sehr über einen entsprechenden Kommentar freuen.