Installation von Netzwerkdruckern unter Vista in einer Domäne

Standardmäßig ist es unter Vista so, dass nur Administratoren Netzwerk-Drucker installieren können. Dies war bisher unter Windows XP, 2000 bzw. NT nicht der Fall, Anwender konnten sich freigegebene Netzwerkdrucker selber installieren, auch ohne spezielle Benutzerrechte.

image

In Vista hingegen erscheint beim Anwender nun der UAC Dialog (User Access Control / Benutzerkontensteuerung), wenn der User versucht, einen Netzwerkdrucker selber zu installieren. Somit wird dann die Eingabe des Administrator-Kennwortes notwendig.

Allerdings läßt sich dieses per Gruppenrichtlinie umgehen. Legen Sie dazu folgende Gruppenrichtlinie an:

– Benutzereinstellungen / Administrator Vorlagen / Systemsteuerung / Drucker / Point-and-Print Einschränkungen

Diese Point-and-Print Einstellungen müssen nun explizit für Vista auf „Deaktiviert“ gestellt werden, damit Vista Clients problemlos mit Netzwerkdruckern zusammenarbeiten können.

Diese Einstellungen hat auf Windows XP oder frühere Windows-Versionen keine negativen Einflüsse.

Ein Kommentar

  1. Netzwerk Druckertreiber Installationsabfrage bei Windows 7 Clients abschalten | Windows FAQ
    Juni 12, 2010 zu 12:02 pm

    […] Das war auch so, allerdings nur bis Windows XP. Bei Windows Vista wurde dieses bereits geändert und es mußte eine GPO (Gruppenrichtlinie – Point-and-Print) angelegt werden, die verhindert, dass der Administrator die Treiberinstallation durchführen muss. Ich habe darüber bereits vor einiger Zeit berichtet, Ihr findet den Artikel unter “Installation von Netzwerkdruckern unter Vista in einer Domäne”. […]

Hinterlasse ein Kommentar

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.