Sollte es mal passieren, dass der Domänen-Controller aufgrund eines Hardwareschadens komplett ausfällt, so muss der Administrator trotzdem auf dem 2. DC die FSMO Rollen übernehmen und somit bereitstellen. Dies ist natürlich bei einer Hardware, die nicht mehr zur Verfügung steht, nicht so ohne weiteres möglich. Aber mit folgender Vorgehensweise ist es trotzdem möglich.

[mks_toggle title=“Die FSMO-Rollen offline übernehmen“ state=“open“]

NTDSUTIL
roles
connections
connect to server SERVERNAME
seize schema master (für den Schema Master)
seize naming master (für den Domänennamen-Master)
seize RID master (für den RID-Pool-Manager)
seize PDC (für den PDC)
seize Infrastructure master (für den Infrastrukturmaster)
quit

[/mks_toggle]

ACHTUNG: Dieses sollte natürlich nur dann gemacht werden, wenn es unbedingt sein muss. Vorher bitte unbedingt an einem Testsystem testen und ich übernehme keine Gewähr für irgendwelche Probleme, Defekte oder Verluste.

Es kommt natürlich immer darauf an, welche FSMO Rollen übernommen werden müssen. Es ist nicht zwingend notwendig, dass wir oben aufgeführt alle Rollen übernommen werden. Dies muss je nach Einzelfall entschieden und durchgeführt werden.

Mit dem Befehl „netdom query fsmo“ kann dann überprüft werden, ob die FSMO Rollen wirklich korrekt übertragen wurden. Hier nachfolgend ein Beispiel:

FSMO Rollen