Google Chrome im Inkognito Modus starten

Der Google Chrome Browser verfügt über den Inkognito Modus, der anonymes Browsen im Internet erlaubt. Das bedeutet, dass aufgerufene Seiten nicht im Browserverlauf oder im Suchverlauf angezeigt werden.

Desweiteren werden nach dem Beenden des Browsers alle erzeugten Cookies automatisch gelöscht. Dateien, die während der Incognito Sitzung heruntergeladen wurden werden hingegen behalten, ebenso erzeugte Lesezeichen.

Manchmal wird es gewünscht, dass der Browser generell im Inkognito Modus gestartet wird, damit dieses nicht erst manuell über das Menü bzw. über CTRL + SHIFT + N aufgerufen werden muss.

Um Google Chrome im Inkognito Modus zu starten müsst Ihr folgendes durchführen.

– Rechte Maustaste auf das Desktop-Symbol
– Eigenschaften

google-chrome-incognito

Ihr müßt nun lediglich die Zeile „Ziel“ anpassen indem Ihr an das Ende den Parameter „-incognito“ anhängt. Nachdem Ihr dann die Änderungen mit OK übernommen habt, wird der Google Chrome Browser immer automatisch im Inkognito Modus gestartet.

google-chrome-inkognito-starten

Folgendes solltet Ihr aber auch dabei unbedingt beachten:

Der Inkognito-Modus verhindert nur, dass Eurer Browser, in diesem Fall der Google Chrome, Informationen über die Webseiten speichert, die Ihr besucht. Das bedeutet natürlich nicht, dass die Webseiten Betreiber Eure Aufrufe ebenfalls nicht speichern. Dies lässt sich auch durch den Inkognito Modus nicht verhinden. Es sind lediglich lokale Informationen, die auf Eurem PC nicht mitgeschrieben werden bzw. beim Beenden des Google Chrome Browsers automatisch verworfen werden.

Wenn Ihr Euch beim aktivierten Inkognito Modus bei Eurem Google Konto anmeldet, so werden die Suchbegriffe trotzdem im Google Webprotokoll aufgezeichnet, wenn Ihr diese Option in Eurem Google Konto aktiviert habt. Wenn Ihr dies nicht wünscht so müsst Ihr dies gesondert ausschalten!

5 Kommentare

  1. Anonym
    Juli 29, 2009 zu 10:57 am

    Cool geht das beim Firefox eigentlich auch???

  2. Marc
    Dezember 2, 2010 zu 8:31 am

    Danke, eigentlich klasse Tipp. Genau danach habe ich gesucht. Nur nicht exakt genug, weshalb mein 1. Versuch nicht geklappt hat. Oben sieht es so aus, als würde man -inkognito mit Leerzeichen an .exe anhängen. Das stimmt so nicht. Man muss es mit Leerzeichen an das Hochkomme anhängen, d.h. der Schlussteil des Eintrags sieht im Gegensatz zum Screenshot (bei mir jedenfalls) so aus:

    chrome.exe“ -incognito

    und nicht

  3. batosta
    Januar 6, 2012 zu 9:08 am

    RT @windowsfaq: #Google #Chrome im #Inkognito Modus starten http://t.co/A6b5GrhA

  4. Chris
    April 4, 2012 zu 12:32 am

    RT @windowsfaq: Google Chrome im Inkognito Modus starten http://t.co/qDucn3st

  5. Die 22 grössten Smartphone- und PC-Mythen: wahr oder falsch?LC Production | LC Production
    Juli 20, 2015 zu 10:50 pm

    […] bild: windows-faq.de […]

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden