Systemkomponenten just in time

Bild von JESHOOTS-com von Pixabay

EDV ist schnelllebig, das wissen wir alle. Was heute brandaktuell ist, ist spätestens in drei Jahren schon total veraltet. Außerdem gibt es anfällige Teile in jedem Computer, die oft bereits kurz nach Ablauf der Garantie ausfallen. Dennoch können es sich nur die wenigsten Selbstständigen oder Firmen leisten, ständig ihr gesamtes PC Equipment neu zu kaufen. Während der Neupreis immer sehr teuer ist, sorgt ein rasanter Preisverfall dafür, dass der neue Laptop oder das PC-System nach kurzer Zeit nur noch wenig wert ist. Ein Wiederverkauf lohnt sich nur in den seltensten Fällen.

Daher gehen viele Benutzer und Unternehmen dazu über, ihre EDV-Systeme mit neuen Komponenten aufzufrischen. Mehr Arbeitsspeicher, eine schnellere Grafikkarte oder ein Motherboard Tausch können die vorhandene Hardware deutlich schneller machen. Richtig lohnenswert ist das Upgrade mit refurbished Hardware auf kimbrer.de. Für nahezu jeden Hersteller findet man Austauschteile, um eine zu langsame oder defekte Komponente gegen eine aktuellere, neuwertige auszutauschen.

Besonders häufig sind es typische Verschleißteile, die schon nach kurzer Zeit ihren Dienst aufgeben. Nicht nur für den Client bedeutet dies erhebliche Kosten. In großen Unternehmen mit hunderten oder tausenden Servern, eingebaut in Racks, bedeutet der überraschende Ausfall von einzelnen Komponenten einen riesigen finanziellen Verlust. Ganze Produktionsabläufe oder administrative Aufgaben können betroffen sein. Dann ist schnelles Handeln gefragt. Die Ersatzteile müssen just in time verfügbar sein. Teilweise wochenlange Lieferfristen der Hersteller für Neuteile sind weder für einen einzelnen Selbstständigen noch für eine Firma tragbar.

Daher haben sich einzelne EDV Dienstleister auf die schnelle, weltweite Express Lieferung spezialisiert. Das bedeutet für Ihr Unternehmen: Minimierung der Ausfallzeiten bei gleichzeitiger Kostenreduzierung. Außerdem sorgt ein Hardware Rückkauf für die Wiederverwendung von veralteten Rechenzentrums-Systemkomponenten und sorgt so nicht nur für einen finanziellen Mehrwert, sondern auch noch für ein umweltfreundliches Recycling.

Aufrüsten statt Neukauf

Aber nicht nur in großen Unternehmen wird heutzutage vermehrt auf den Austausch von einzelnen Komponenten gesetzt. Auch der Enduser profitiert vom sogenannten Upcycling. Einzelne neue Komponenten, intelligent ausgewählt, können den gesamten PC beschleunigen. Ein oft bekanntes „Nadelöhr“ ist zum Beispiel die mobile Internetverbindung bei Laptops. Daher empfehlen wir betroffenen Benutzern ein sinnvolles Zubehörteil. WLAN Adapter rüsten die Hardware auf und beschleunigen nicht nur ein Gerät, sondern das gesamte Netzwerk

Auf ähnliche Weise lassen sich auch andere Teile der vorhandenen Hardware problemlos mit einzelnen Komponenten aufrüsten. Dabei ist zu beachten, dass sich natürlich ein Desktop Tower wesentlich einfacher auch von einem Laien aufrüsten lässt als ein Notebook oder ein All-in-one-PC. Letztere sollten nur von einem Fachmann oder einem bereits geübten PC-Bastler geöffnet werden. Oftmals sind einzelne Gehäuseteile verklebt und müssen dann mit speziellen Werkzeugen geöffnet und danach wieder gedichtet werden.

Generell sollte vor jeder spontanen Bestellung von Computerbauteilen eine überschlägliche Kosten-Aufwands-Rechnung gemacht werden. Es gibt online viele kostenlose Tools, mit denen zunächst einmal die Gesamt Performance des Systems und seiner einzelnen Komponenten getestet werden kann. Ein total veraltetes Mainboard kann nämlich letztlich dazu führen, dass der PC gar nicht von neuen Komponenten profitieren kann. Dagegen lohnt sich ein Upgrade von RAM und HD fast immer.

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar