GPU Leistung im Windows Taskmanager anzeigen

Bisher war es im Windows Taskmanager nicht möglich, Informationen zu der GPU-Leistung seines Windows 10 Rechners abzurufen. GPU bedeutet „graphics processing unit“ und beschreibt somit den verbauten Grafikprozessor. In der Regel sind dies gesondert eingebaute Grafikkarten und keine Onboard-Grafikkarten, da diese einfach zu leistungsschwach sind.

Wer das Windows 10 Fall Creators Update (Version 1709) installiert hat, kommt automatisch in den Genuss dieser neuen GPU-Anzeige. Hier nachfolgend haben wir Euch einen Windows 10 Taskmanager mit der GPU Anzeige einer Intel HD Graphics 4600 Grafikkarte abgebildet.

GPU Windows Taskmanager

Die statistischen Werte der GPU-Anzeige sind sehr umfangreich und Microsoft hat dem Windows 10 Anwender die Möglichkeit eingeräumt, auch zwischen den verschiedenen GPU-Leistungsdaten hin- und herzuschalten. In der Abbildung werden die „3D“ und „Copy“ GPU-Werte angezeigt, es stehen aber noch folgende Werte zur Verfügung.

  • 3D
  • Copy
  • Video Decode
  • Video Processing
  • Engine 5
  • Legacy Oberlay
  • GDI Render
  • Video Processing

Hier nachfolgend die Auswahltabelle, die Ihr Euch in der GPU Tastmanager Ansicht auswählen könnt.

GPU-Werte Windows Taskmanager

Zusätzlich zu diesen Werten werden aber auch noch weitere Informationen zu der verbauten Grafikkarte angezeigt. Diese sind wie folgt:

  • Auslastung der GPU
  • GPU-Speicher
  • Dedizierter GPU-Speicher
  • Gemeinsamer GPU-Speicher
  • Treiberversion des Grafikkartentreibers
  • Treiberdatum des Grafikkartentreibers
  • DirectX-Version
  • Physischer Standort (Steckplatz der Grafikkarte auf dem Mainboard)
  • Für Hardware (Grafikkarte) reservierter Speicher

Gerade bei sehr grafikintensiven Programmen liefert diese GPU-Anzeige wertvolle Informationen und kann dem Anwender evtl. Probleme oder GPU-Leistungsgrenzen aufzeigen. Hier hat Microsoft wieder mal eine recht gute neue Funktion in Windows 10 integriert. Schade nur, dass diese Version erst ab dem Fall Creators Update zur Verfügung steht.

Weitere hilfreiche Tipps und Tricks zum Windows Taskmanager findet Ihr auch in diesen Beiträgen.

– Windows Betriebszeit (Laufzeit) stimmt nicht im Taskmanager bei Windows 10
– Windows Komponenten per Befehl schnell starten – Kurzbefehle Teil 2
– Standby gegen Herunterfahren im Startmenü tauschen
– Autostart im Windows 10 Taskmanager direkt aufrufen
– Windows 10 Autostart bereinigen mit dem Taskmanager (MSCONFIG)
– Zugriff auf den Taskmanager verhindern
– Taskmanager über Desktop-Verknüpfung oder aus der Superbar aufrufen
– Aufruf des Windows 7 Taskmanagers
– Im Taskmanager die Befehlszeile von laufenden Prozessen anzeigen
– Systemlaufzeit ermitteln
– Computer fährt zu langsam hoch – das hilft!

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung




Empfehlungen für Euch


Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden