Neue Arbeitskultur „Home-Office“ : Internet sicher und anonym surfen

Home-Office
 Im Internet sicher und anonym surfen

Corona-Virus hat die Welt verändert, wie sie früher funktioniert hat. Flughäfen sind jetzt kontaktlos, Papiergeld verliert an Wert, soziale Distanzierung und ein verstärkter Hygienefokus. Dies sind einige der positiven Aspekte. Gleichzeitig erlebten wir alle einen enormen Personalabbau bei Fluggesellschaften, Tech-Giganten und fast jeder anderen Branche, die unter dieser Pandemie litt. Aber wir haben auch gesehen, wie sich die Menschen an die neue Lebensweise angepasst haben, insbesondere die Bürokräfte.

Diese Pandemie zwang die Unternehmen zur Schließung, verlagerte aber auch das Arbeitsmodell auf die Remote-Arbeit oder die Heimarbeit. Sensible Daten wurden sicher in den Cloud gespeichert, so dass alle Mitarbeiter Zugriff auf alle Daten haben und die Daten sicher von einer Person zur anderen übertragen werden können. Aber wie sicher sind Sie eigentlich? Es ist nicht Ihr Büro, und sicherlich ist die Verbindung nicht mehr so sicher wie früher im Firmennetzwerk. So viele Daten online zu stellen, ist auch eine große Bedrohung, wenn es eine schwache Verschlüsselung und einen schlechten Schutz gibt. Websites überwachen Ihre Daten und Ihre Internet-Spuren genau, und es gibt Phishing- und Malware-Websites, die über das Internet an Ihre persönlichen und sensiblen Daten gelangen könnten. Die IP-Adresse eines Benutzers ist auch wie eine virtuelle Postadresse, und wenn die IP Adresse sichtbar ist, sind Sie es auch und Ihre Internetaktivitäten sind es auch. Viele Benutzer sind sich darüber nicht informiert und achten nicht besonders darauf. Dies ist gefährlich, und denken Sie immer daran, dass Sicherheit eine Priorität und nicht nur eine Wahl sein sollte. Schauen Sie sich hier Ihre aktuelle IP-Adresse an, um zu sehen, ob Sie geschützt sind, und erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die IP-Adresse verbergen können?

Wie surft man also sicher und anonym?

Verschiedene Leute haben unterschiedliche Meinungen, aber wenn Sie sich all die möglichen Methoden ansehen, die wir Ihnen erklären werden, werden Sie feststellen, dass der sicherste Weg eigentlich ein VPN ist. Ein VPN verbirgt Ihre aktuelle IP-Adresse, weil es eine neue virtuelle IP Adresse des Standorts ausgibt, mit dem Sie sich verbunden haben. Dies ist der erste Schritt zu Ihrer virtuellen Sicherheit. Kein anderer Anonymisierungsdienst macht dies so effizient wie ein VPN. Hier lesen Sie einige beliebte Methoden, um anonym im Internet zu surfen.

  • Unsere empfehlenswerteste Methode, sicher im Internet zu surfen und Ihre IP-Adresse zu verbergen, ist ein VPN. Ein VPN ermöglicht schnelle Verbindungen, bietet eine Vielzahl von Servern und basiert auf zusätzlichen Sicherheitsfunktionen für Adblocking, Malware und Phishing. Jedes zuverlässige VPN bietet einen Kill-Switch oder eine Firewall-Funktion, um bei einem Verbindungsausfall die Internetverbindung zu blockieren.Sie können beliebte Websites wie Netflix, HBO, Hulu zu Hause streamen, aber auch Ihre Arbeit wird gesichert, da die meisten VPNs OpenVPN verwenden, ein sehr sicheres Kommunikationsprotokoll. Sie können auch mehrere Geräte mit einem VPN-Konto verbinden, so dass Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihre Freunde und Familie schützen. VPN sind eigentlich nicht teuer und sowieso kostet nicht mehr als Ihre Sicherheit.
  • Eine weitere bevorzugte gesicherte Methode ist die Verwendung des TOR-Netzwerks. Wenn Sie einen TOR-Browser verwenden, können Sie die Geschwindigkeit vergessen. TOR ist relativ sehr langsam, besonders wenn Sie zuvor ein VPN verwendet haben. Obwohl TOR sicher ist, weil die Daten in Paketen gesendet werden und jedes Mal, wenn ein Paket den Empfangsort verlässt, wird ihm eine neue IP-Adresse zugewiesen, was die Rückverfolgung erschwert. Das Problem ist, dass Sie möglicherweise Ihre Büroarbeit nicht zu Hause erledigen können, wenn Sie anfangen, TOR zu benutzen. Der TOR-Browser wird normalerweise für den Zugriff auf Darkweb verwendet.
  • Viele Internebenuzter bevorzugen die Nutzung kostenloser Anonymisierungsdienste oder Proxies. Eine anonyme Suchmaschine wie Duck Duck Go verspricht auch Datenschutz, weil sie besagt, dass wir Ihre Daten nicht speichern, so dass Sie niemals maßgeschneiderte Inhalte finden werden. Das größte Problem bei all diesen Diensten ist, dass sie kostenlos sind und keine Verantwortung für irgendetwas übernehmen. Wenn etwas kostenlos ist, können Sie sich vorstellen, wie brutal es von Internetnutzern auf der ganzen Welt genutzt wird. Da es keine Geschwindigkeit gibt, dauert es Stunden, bis die Seiten geladen sind, Sie können das Streaming und das Herunterladen vergessen, und Sie sind nie sicher, ob Ihre Daten oder Ihre Browsing-Historie wirklich geschützt sind oder nicht. Wir haben in der Vergangenheit viele Benutzerdatenskandale im Internet erlebt, und sicherlich will keiner von uns Opfer von Cyberkriminalität oder Datenverlust werden.

Home-Office oder Remote-Arbeit bleibt jetzt noch ein paar Monate in unserem Leben, bevor die Welt wieder zur Normalität zurückkehrt, oder vielleicht wird es die neue Normalität und eine neue Arbeitskultur sein. Unternehmen mit Home-Office können Geld sparen, Mitarbeiter können mehr Zeit zu Hause verbringen und bequem arbeiten. Sicherlich passen wir die neuen Dinge an, aber wir werden auch immer vorsichtig mit unserer Online-Identität umgehen und versuchen, unsere Internetspuren mit einem VPN zu minimieren, um sicher im Internet zu surfen.

  • Leserbewertung
  • bewertet 4.6 Sterne
    4.6 / 5 (4 )
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.