Update KB4505658 für Windows 10 Version 1809 als Download verfügbar (17763.652)

Update KB4505658 für Windows 10 Version 1809 als Download verfügbar (17763.652)

Microsoft hat gestern Abend mit dem Update KB4505658 etwas außer der Reihe ein weiteres kumulatives Update für Windows 10 Version 1809 veröffentlicht. Das Update erhöht die Windows 10 Buildnummer auf 17763.652 und steht ab sofort über Windows Update als auch über den Windows Update Catalog zum Download bereit.

Das Update KB4505658 beinhaltet eine umfangreiche Fehlerbeseitigung, auf die wir hier nachfolgend eingehen möchten.

Beseitige Probleme im Update KB4505658

  • Dieses Update beseitigt ein Leistungsproblem, das auf einigen Websites auftreten kann, die WebAssembly verwenden.
  • Bisher konnte der Internet Explorer möglicherweise nicht mehr funktionieren, wenn Sie eine Registerkarte verschieben, um ein neues Fenster zu erstellen.
  • Beseitigt ein Problem, bei dem die PIN-Aufforderung (Personal Identification Number) bei der Authentifizierung in Internet Explorer möglicherweise nicht angezeigt wird.
  • Es aktualisiert die Zeitzoneninformationen für Brasilien.
  • Es behebt ein Problem, bei dem Windows-Benachrichtigungen „Unsinnzeichen“ anstelle eines einfachen Anführungszeichens (‘) anzeigen.
  • Beseitigt ein Problem, das verhindert, dass neu installierte oder aktualisierte Anwendungen in den Windows-Suchergebnissen angezeigt werden.
  • Die Optionen „Speichern“ und „Speichern unter“ in Microsoft Office 2010-Anwendungen konnten nicht mehr funktionieren, wenn der Modus mit hohem Kontrast aktiviert ist.
  • Es behebt ein Problem, das verhindert, dass SharedPC-Richtlinien während eines Upgrades ordnungsgemäß migriert werden.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass eine Hardware Support-Anwendung (HSA) rechtzeitig installiert wird.
  • Das Update KB4505658 behebt ein Problem, das verhindert, dass der Windows-Ereignisprotokolldienst Benachrichtigungen verarbeitet, dass das Protokoll voll ist. Dies führt zu Problemen mit einigen Verhaltensweisen des Ereignisprotokolls, z. B. beim Archivieren des Protokolls, wenn die maximale Dateigröße erreicht ist und Sie die Einstellung „Protokoll archivieren, wenn es voll ist, Ereignisse nicht überschreiben“ konfiguriert haben. Darüber hinaus kann die lokale Sicherheitsbehörde (Local Security Authority, LSA) keine CrashOnAuditFail-Szenarien verarbeiten, wenn das Sicherheitsprotokoll voll ist und keine Ereignisse geschrieben werden können.
  • Es beseitigt ein Problem, das verhindert, dass ein System ein Microsoft-Konto oder ein Azure Active Directory-Konto erkennt, bis sich der Benutzer abmeldet und erneut anmeldet.
  • Desweiteren behebt es ein Problem, das den Netlogon-Dienst möglicherweise daran hindert, einen sicheren Kanal einzurichten, und meldet den Fehler „0xC000007A – ERROR_PROC_NOT_FOUND„.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Authentifizierung möglicherweise fehlschlägt, wenn Windows Hello for Business auf einem Server unter Windows Server 2016 mit installierter Server Core-Option verwendet wird.
  • Beseitigt ein Problem, bei dem einige Prozesse, die in Windows Server-Containern und Hyper-V-Containern ausgeführt werden, leere Namen haben.
  • Das Update KB4505658 behebt ein Problem, bei dem Eingabe und Ausgabe fehlschlagen, wenn ein MPIO-Failover (Multipath I / O) auftritt.
  • Behebt das Problem, bei dem Anwendungen, die windows.storage.dll verwenden, nicht mehr funktionieren und ExceptionCode c0000005 (Zugriffsverletzung) anzeigen, wenn der Prozess geschlossen wird.
    Verstärkt die Zertifikatsperrliste (Certificate Revocation List, CRL) auf IKEv2-Computern (Internet Key Exchange Version 2) für zertifikatbasierte VPN-Verbindungen (Virtual Private Network), z. B. Gerätetunnel, in einer Always On VPN-Bereitstellung.
  • Beseitigt das Problem, durch das Verbindungen zu einem Unternehmensnetzwerk zeitweise verhindert werden, wenn Always On VPN mit dem IKEv2-Protokoll verwendet wird. Verbindungen werden nicht immer automatisch hergestellt, und manchmal schlagen manuelle Verbindungen fehl. Wenn Sie in diesem Szenario die RasDial-Funktion über die Befehlszeile für die Ziel-VPN-Verbindung aufrufen, wird der Fehler „ERROR_PORT_NOT_AVAILABLE (633)“ angezeigt.
  • Es behebt ein Problem, bei dem der Status für Arbeitsordner im Datei-Explorer nach Auswahl von Speicherplatz freigeben in 0x80C802A0 (ECS_E_SYNC_UPLOAD_PLACEHOLDER_FAILURE) geändert wird.
  • Dieses Update KB4505658 beseitigt ein Problem, das dazu führen kann, dass ein Remotedesktop-Server nicht mehr reagiert, wenn jemand, der die Laufwerkumleitung verwendet, die Verbindung trennt.
  • Es behebt ein Problem, das einen Fehler verursacht, wenn bestimmte Datenpersistenzspeichertechnologien verwendet werden.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass Microsoft Application Virtualization (App-V) -Skripts ausgeführt werden, wenn Sie nicht mit einem Domänencontroller verbunden sind. App-V-Skripten schlagen auch fehl, wenn Sie sie in einer Umgebung ausführen, die nur Microsoft Azure Active Directory enthält.
  • Behebt ebenfalls das Problem, das die Microsoft Message Queuing-Funktion (MSMQ) beschädigt und das Starten oder erneutes Installieren verhindert. Dieses Problem kann nach der Installation von Windows-Updates oder dem Upgrade von Windows 10, Versionen 1607, 1703 und 1709 auf Windows 10, Version 1809, auftreten.
  • Das KB4505658 Update behebt ein Problem beim Öffnen oder Verwenden der Window-Eyes-Anwendung für Bildschirmleseprogramme, das zu einem Fehler führen und verhindern kann, dass einige Funktionen wie erwartet funktionieren.
  • Es behebt ein Problem, bei dem die App-Berechtigungseinstellungen möglicherweise nicht beibehalten werden, wenn Sie nach Auswahl von „Diesen PC zurücksetzen“ die Option „Meine Dateien beibehalten“ auswählen.
  • Es beseitigt ein Problem mit der Systemzuverlässigkeit in bestimmten Szenarien beim Upgrade von Windows 10, Version 1703.
  • Weiterhin behebt es ein Problem bei der Registrierung eines Geräts in der kommerziellen Windows-Datenpipeline.Behebt ein Problem, das verhindert, dass der Windows-Ereignisprotokolldienst Benachrichtigungen verarbeitet, dass das Protokoll voll ist. Dies führt zu Problemen mit einigen Verhaltensweisen des Ereignisprotokolls, z. B. beim Archivieren des Protokolls, wenn die maximale Dateigröße erreicht ist und Sie die Einstellung „Protokoll archivieren, wenn es voll ist, Ereignisse nicht überschreiben“ konfiguriert haben. Darüber hinaus kann die lokale Sicherheitsbehörde (Local Security Authority, LSA) keine CrashOnAuditFail-Szenarien verarbeiten, wenn das Sicherheitsprotokoll voll ist und keine Ereignisse geschrieben werden können.

Ihr könnt Euch das Update KB4505658 passend zu Eurer Windows 10 bzw. Windows Server 2019 Version  hier direkt downloaden.

– 2019-07 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1809 für x64-basierte Systeme (KB4505658)
– 2019-07 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1809 für x86-basierte Systeme (KB4505658)
– 2019-07 Kumulatives Update für Windows Server 2019 Version 1809 für x64-basierte Systeme (KB4505658)

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden