Download Update KB4565503 für Windows 10 Version 2004 (OS Build 19041.388)

Download Update KB4565503 für Windows 10 Version 2004 (OS Build 19041.388)

Das Update KB4565503 für Windows 10 Version 2004 steht seit heute Abend (14.07.2020) zum Download bereit. Microsoft hat damit ein weiteres kumulatives Update für die 2004-Version veröffentlicht.

Nach der Installation vom Update KB4565503 erhöht sich die Windows 10 Buildnummer auf 19041.388.

Ihr könnt Euch das Windows Update 4565503 direkt am Ende diese Beitrages downloaden und installieren.

Bevor Ihr Euch das Update KB4565503 installiert, solltet Ihr Euch noch folgende Updateinformationen durchlesen, die nicht nur für dieses Update gelten.

Wichtige Windows Update Informationen

WICHTIG: Ab Juli 2020 deaktivieren alle Windows-Updates die RemoteFX vGPU-Funktion aufgrund einer Sicherheitslücke. Weitere Informationen zur Sicherheitsanfälligkeit finden Sie in CVE-2020-1036 und KB4570006. Sobald diese Funktion deaktiviert ist, schlagen Versuche, virtuelle Maschinen (VMs) zu starten, fehl und es werden Meldungen wie die folgenden angezeigt:

„Die virtuelle Maschine kann nicht gestartet werden, da alle RemoteFX-fähigen GPUs in Hyper-V Manager deaktiviert sind.“
„Die virtuelle Maschine kann nicht gestartet werden, da der Server nicht über ausreichende GPU-Ressourcen verfügt.“
Wenn Sie RemoteFX vGPU wieder aktivieren, wird eine Meldung ähnlich der folgenden angezeigt:

„Wir unterstützen den RemoteFX 3D-Videoadapter nicht mehr. Wenn Sie diesen Adapter weiterhin verwenden, sind Sie möglicherweise einem Sicherheitsrisiko ausgesetzt. Weitere Informationen (https://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=213976)“

Fehlerbeseitigungen im Update KB4565503

Folgende Fehler wurden im Update KB4565503 beseitigt.

  • Dieses Update KB4565503 behebt ein Problem in bestimmten Apps, die die ImeMode-Eigenschaft verwenden, um den IME-Modus (Input Method Editor) in Windows 10, Version 2004 (Update Mai 2020) zu steuern. Dieses Problem verhindert beispielsweise, dass der Eingabemodus automatisch zu Kanji oder Hiragana wechselt. Weitere Informationen finden Sie in KB4564002 und im Blog-Beitrag „Bereitstellen des Updates für Mai 2020 zur Veröffentlichung bereit – AKTUALISIERT.
  • Es beseitigt ein Problem, das Sie möglicherweise daran hindert, PowerShell zum Ändern des Systemgebietsschemas auf Server Core-Plattformen zu verwenden.
  • Desweiteren behebt dieses Update KB4565503 ein Problem, das bei bestimmten Spielen und Anwendungen zu visuellen Verzerrungen führen kann, wenn die Größe im Fenstermodus geändert oder vom Vollbildmodus in den Fenstermodus gewechselt wird.
  • Es behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass lsass.exe mit der Fehlermeldung „Ein kritischer Systemprozess, C: \ WINDOWS \ system32 \ lsass.exe, ist mit dem Statuscode c0000008 fehlgeschlagen. Die Maschine muss jetzt neu gestartet werden. „
  • Beseitigt Problem, das möglicherweise verhindert, dass einige Anwendungen nach der Installation der am 9. Juni 2020 veröffentlichten Windows-Updates Dokumente drucken, die Grafiken oder große Dateien enthalten.
  • Behebt ein Problem, das Sie möglicherweise daran hindert, über die OneDrive-App eine Verbindung zu OneDrive herzustellen. Dieses Problem tritt auf einigen älteren Geräten oder auf Geräten mit älteren Apps auf, die ältere Dateisystemfiltertreiber verwenden. Dies kann dazu führen, dass diese Geräte keine neuen Dateien herunterladen oder zuvor synchronisierte oder heruntergeladene Dateien öffnen können.
  • Desweiteren sind zahlreiche Sicherheitsupdates für die Microsoft Scripting Engine, die Windows App Platform und Frameworks, den Microsoft Store, Windows-Grafiken, Windows-Eingabe und -Komposition, Windows Media, Windows Shell, Windows-Grundlagen, Windows-Verwaltung, Windows-Kernel, Windows Hybrid Cloud-Netzwerk, Windows-Speicher und Dateisysteme , Windows Update-Stapel, Windows MSXML, Windows-Dateiserver und -Clustering, Windows-Remotedesktop, Internet Explorer, Microsoft Edge Legacy und das Microsoft JET-Datenbankmodul in dem Update KB4565503 enthalten.

Bekannte Fehler vom Update KB4565503

Folgende Fehler sind allerdings auch bereits vom Update KB4565503 bekannt.

Bei Verwendung einiger Apps, z. B. Microsoft Excel, erhalten Benutzer des Microsoft Input Method Editor (IME) für Chinesisch und Japanisch möglicherweise eine Fehlermeldung, oder die App reagiert möglicherweise nicht mehr oder wird geschlossen, wenn sie versucht, mit der Maus zu ziehen.

Microsoft hat Informationen zum Workaround unter dem Knowledge Base Artikel KB4564002 bekanntgeben.

Download Update KB4565503

– Download 2020-07 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1903 für x64-basierte Systeme (KB4565503)
– Download 2020-07 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1903 für x86-basierte Systeme (KB4565503)
– Download 2020-07 Kumulatives Update für Windows Server 2019 Version 1903 für x64-basierte Systeme (KB4565503)

  • Leserbewertung
  • bewertet 3.5 Sterne
    3.5 / 5 (6 )
  • Deine Bewertung


10 Kommentare

  1. Hartfeld, Lothar
    Juli 15, 2020 zu 3:45 pm

    Das Update KB 4565503 dauert über drei Stunden und installiert ständig irgendwelche Dateien oder Programme über die man keine Nachweise erhält. Die Installation wird ständig neu gestartet und belastet die Leistung meines i7 Rechners.
    Da man bei Microsoft vor Überraschungen nicht sicher ist habe ich die Installationen abgebrochen.
    Von Systemschutz und Programmstabilität hat Microsoft/Windows zwar Ahnung aber zu wenig.
    Ich habe das System auf Assembler-Ebene zu meiner Sicherheit und aufgrund eines Plus im Speed des Rechners positiv manipuliert, d.h. programmiert. Das Ergebnis ist mindestens eine Klasse besser als die Microsoft-Stümperei.

  2. Rainer
    Juli 16, 2020 zu 5:58 pm

    Das Update KB 4565503 installiert sich in eine Endlosschleife. Download… Installation…
    Handliches Update KB 4565503 zeigt keinerlei Wirkung.

  3. Olaf
    Juli 18, 2020 zu 3:57 pm

    Ich kann es bestätigen das dieses Update weder automatsch noch handlich sich installieren lässt.
    Musste Windows update erst mal aussetzen lassen.

  4. Ulrich Günzel
    Juli 18, 2020 zu 6:31 pm

    Versuche nun schon seit Tagen das Update zu installieren. Nach dem „herunterladen“ bei 100% ist Schluss. Maschine steht und nix rüht sich. Mehr als Update aussetzen fällt mir da nicht ein, bis vielleicht mal eine Lösung kommt.

  5. Mario
    Juli 19, 2020 zu 11:58 pm

    Selbiges Problem.
    Update läuft immer bis 100 % durch & installiert seit Tagen laufend in Dauerschleife durch.

    Update aussetzen ist auch hier die einzige Lösung, auch eine manuelle Installation des Updates schlägt fehl.

  6. Bernhard
    Juli 23, 2020 zu 3:23 pm

    Seit dem Updates vom 14. Juli 2020 – KB4565503 (BS-Build 19041.388) konnte ich auf meinen Panasonic Drucker nicht mehr drucken. Es scheint ein ähnliches Problem zu sein wie beim Juni Update, bei dem dann ein Korrektur Update nachgelegt wurde, dass die Druckerprobleme behoben hatte. Nachdem ich das Update KB4565503 (BS-Build 19041.388) entfernt habe (Deinstallation des Updates) konnte ich wieder drucken…

  7. Michael
    Juli 23, 2020 zu 3:39 pm

    Hallo Bernhard, ja, von dem Problem haben schon mehrere User berichtet. Wir hoffen, dass Microsoft bald ein entsprechendes Update veröffentlichen wird. Mehr dazu dann hier auf Windows-FAQ.
    Viele Grüße
    Michael

  8. Dirk
    Juli 29, 2020 zu 10:23 am

    Es fängt an zu Installieren bis 7 % danach neustart vom Rechner und macht alles Rückgängig.
    Immer wieder in der selben schleife schon alles versucht klappt nicht. Stelle Update jedesmal auf 7 Tage Pause

    LG
    Dirk

  9. martin
    Juli 30, 2020 zu 10:32 am

    Update läuft immer bis 100 % durch & installiert seit Tagen laufend in Dauerschleife durch.
    Update aussetzen ist auch hier die einzige Lösung, auch eine manuelle Installation des Updates schlägt fehl.
    und dann kommt immer dieser Fehlercode 0x80073701 habe schon viele varianten ausprobiert trotzdem hilft nichts.

    mfg

  10. Volker
    August 8, 2020 zu 9:11 am

    Bei mir auch permanent Dauerschleife, hilft nur Windows Update Blocker..

Hinterlasse ein Kommentar

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.