Standort Dienste für Windows 10 und Windows Apps deaktivieren

Windows 10 ist ja auch wegen seinen Datenschutzbestimmungen immer wieder in der Kritik. Dazu gehört natürlich auch Zugriff von Windows 10 und den Windows 10 Apps auf den aktuellen Standort Eures PCs, Notebooks oder Windows 10 Tablets.

Ihr könnt diese Standortbestimmungen bei Windows 10 selber konfigurieren bzw. deaktivieren. Dies funktioniert wie folgt.

Position und Standortbestimmungen deaktivieren

Dazu ruft Ihr zunächst die Windows 10 Einstellungs-Applikation per Tastenkombination

Windows Taste und I

auf und ruft danach die Punkte

Datenschutz und Position

auf. Anschließend seht Ihr dann folgendes Datenschutz Einstellungsfenster.

Windows 10 Standort

Hier habt Ihr nun die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten.

Position – Zugriff auf den Standort auf diesem Gerät zulassen

In der ersten Option könnt Ihr bestimmen, ob Windows 10 auf den Standort Eures PCs zugreifen darf.

Microsoft erklärt dies wie folgt.

Wenn Sie den Zugriff zulassen, können Sie festlegen, dass Windows 10 die Funktionen Ihres Geräts verwendet, um den Standort zu ermitteln. Microsoft verwendet Ihre Standortdaten zur Verbesserung der Positionsdienste. Benutzer, die dieses Gerät verwenden, können mithilfe der Einstellungen auf der Seite auswählen, ob Ihre Apps auf den Standort zugreifen können. Wenn der Zugriff verweigert wird, können Windows-Features, Microsoft Store-Apps und die meisten Desktop-Apps nicht auf die Standortdaten von Windows zugreifen.

Unter diesem Hinweis seht Ihr dann, ob die Positionserkennung für Euren Windows 10 PC aktiviert oder deaktiviert ist. In unserem Fall ist die Standorterkennung ausgeschaltet, über „Ändern“ kann dies natürlich angepasst werden.

Position – Zulassen, dass Apps auf Ihren Standort zugreifen

Bei der zweiten Positionseinstellung geht es um die Windows 10 Apps, die auf Euren Standort zugreifen möchten.

Microsoft gibt dazu folgende Informationen bekannt.

Wenn Sie den Zugriff zulassen, können Sie mithilfe der Einstellungen auf dieser Seite auswählen, welche Apps auf den genauen Standort- und den Standortverlauf Ihres Gerätes zugreifen können, um standortbasierte Funktionen wie z.B. Wegbeschreibungen und Wettervorhersagen zu ermöglichen. Wenn Sie auf diesem Gerät mit einem Microsoft-Konto angemeldet sind, wird Ihr letzter bekannter Standort in der Cloud gespeichert und für andere Geräte freigegeben, auf denen Sie mit Ihrem Microsoft-Konto angemeldet sind. Wenn der Zugriff verweigert wird, können nur die auf dieser Seite aufgelisteten Apps auf Ihren Standort zugreifen.

Unter diesen Erklärungen seht Ihr dann auch ob Apps auf Euren Standort zugreifen dürfen. In unserem Fall ist diese Positionseinstellung deaktiviert.

Standardposition

Unter diesem Punkt könnt Ihr eine Standardposition festlegen. Diese wird immer dann verwendet, wenn Windows 10 oder die Windows 10 Apps keine genaue Position ermitteln können.

Fazit

Letztendlich bleibt es jedem Anwender selber überlassen, ob und wie er diese Daten freigibt.

Weiterführende Informationen zum Thema „Diagnosedaten“ und „Telemetriedaten“ bei Windows 10 findet Ihr auch hier:

– Diagnosedaten löschen bei Windows 10
– Windows 10 Telemetrie und Diagnosedaten Datenerfassung abschalten

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden