Firmware Update HP UPS R5500X

Ein Firmware Update bei einer Hewlett Packard USV vom Typ HP UPS R5500X durchzuführen ist gar nicht so einfach. Ich will hier nachfolgend kurz beschreiben wie dies durchzuführen ist.

Über die eingebaute Weboberfläche der Zunächst muss die passende Firmware heruntergeladen werden HP USV ist ein Firmware Update nicht möglich. Ihr müsst Euch 2 Dateien von der HP Support Homepage downloaden. Einmal die BIN-Datei mit der neuen Firmware und ein Programm mit dem Namen „HP Power Device Flash Utility.exe„.

Am Ende dieses Beitrages findet Ihr die Links für die passenden Downloads.

Nach dem Herunterladen der beiden .EXE Dateien (SP51609,.EXE und SP53089.EXE) war mir zunächst nicht ganz klar, wie das Firmware Update durchzuführen ist. Beide Dateien sind am besten in 1 neues Verzeichnis abzulegen und dort per DOS-Box mit dem Parameter -flat aufzurufen, also z.B. „SP51609 – flat“. Danach 2x die Leertaste drücken und in das aktuelle Verzeichnis werden eine Reihe von Dateien entpackt. Das muss mit beiden EXE Dateien durchgeführt werden.

Danach ist das Programm „HP Power Device Flash Utility“ aufzurufen und die GUI ist auszufüllen.

HP Power Device Flash Utility 3.0

Der eigentliche Firmware Updatevorgang dauert ein paar Minuten, die Management Karte der USV wird einmal neu gestartet und danach stand dann auch die neue Firmware zu Verfügung:

HP UPS Management Module_2013-09-03_16-33-14

Hier in diesem Fall die Version 2.1.11. Ich finde HP könnte durchaus eine einfachere Möglichkeit bereitstellen, denn ich habe viel Zeit aufwenden müssen um die passenden Dateien zu finden und herauszufinden, wie die Firmware dann zu installieren ist. Dell, APC oder andere Hersteller bieten da wesentlich mehr Bedienerfreundlichkeit an.

Hier nachfolgend die Links für die Firmware und das Flash Utility Tool von HP:
– HP UPS Management Module Firmware Version 2.1.11
– HP Power Device Flash Utility

Hinterlasse ein Kommentar