CRM-Software – für Unternehmen heute von unschätzbarem Wert

Customer-Relation-Management – es ist das Zauberwort vieler Geschäftsbereiche und wer sich nicht mit der Bedeutung beschäftigt, sieht seine Konkurrenz rasch mit wehenden Fahnen von dannen ziehen. Was sich hinter der Bezeichnung eigentlich verbirgt, sollte hingegen im geschäftlichen Alltag gang und gäbe sein. Praktisch sind allerdings die neuen Softwaremöglichkeiten, die das Management von Kundenbeziehungen allen Beteiligten erleichtern.

Die Bedeutung vom Customer-Relation-Management

Jedes Unternehmen greift täglich auf das CRM zurück. Was umständlich und hochtrabend klingt, bedeutet im Endeffekt nichts anderes, als die langfristige und beide Seiten zufriedenstellende Kundenbeziehung. In der CRM-Software laufen sämtliche gängigen Geschäftsprozesse zusammen, die ohne eine solche Software umständlich in mehreren Dateien und Datenbanken abgespeichert werden müssen. Die Software ist also in erster Linie ein Hilfsmittel um sämtliche Kundendaten auf einem Blick zu haben. Zusätzlich verringert sich der Arbeitsaufwand bei Kundenanfragen, da die Daten des jeweiligen Kunden direkt parat liegen. Je nach Umfang des Programms bezieht die CRM-Software zudem die Buchhaltung, die Auftragsabwicklung und das Beschwerdemanagement mit ein.

Nicht zu übersehen

Viele Missverständnisse mit Kunden rühren daher, dass Anfragen oder Aufträge schlichtweg übersehen oder spät bearbeitet werden. Die CRM-Software setzt an dieser Stelle ein. Ist die Software beispielsweise mit der Telefonanlage verbunden, poppt beim eingehenden Anruf direkt ein Anzeigefenster mit den Kundendaten auf. Mit wenigen Klicks können Mitarbeiter sämtliche Hintergründe des Kunden einsehen und gezielt auf dessen Rückfragen antworten. In diesem Fenster werden direkt die Notizen zum Gespräch hinterlegt und gehen sicherlich nicht verloren. Hat der Kunde eine Reklamation, wird diese ebenso umgehend im System hinterlegt und die hierfür zuständigen Mitarbeiter können den Auftrag ohne Rückfragen aufarbeiten.

Kostensparend zur Kundentreue

Eine gute und ausgereifte CRM-Software bildet die ideale Schnittstelle zwischen dem Kunden und dem Unternehmen. Die meisten Programme lassen sich ganz nach Unternehmenswunsch zusammenstellen und konfigurieren, sodass keine Wünsche offenbleiben. Da die Bearbeitung von Anfragen und Aufträgen ohne eine aufwendige Recherche von Statten  geht, steigen gleichzeitig die Produktivität und der Gewinn des Unternehmens. Hier lässt sich ein CRM Update für 2013 durchführen und vorher entsprechend planen.

Hinterlasse ein Kommentar

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.