Treiber auf Aktualität prüfen: Wie geht man unter Windows vor?

Bild von tookapic auf Pixabay

Es gibt verschiedene Geräte, die mit dem Computer verbunden sind und unterschiedliche Funktionen ausführen. Dazu gehört beispielsweise die Grafikkarte, der Drucker und auch der Monitor. Diese Geräte verfügen über Treiber, die dafür sorgen, dass sie reibungslos mit dem PC kommunizieren und funktionieren können. Kommt es zu einem Funktionsfehler bei einem dieser Geräte, so ist oft der Treiber daran schuld. Daher ist es wichtig, stets den neuesten Treiber für jedes Gerät zu verwenden, um Probleme zu vermeiden.

Warum ist es wichtig, die Treiber auf Computer immer möglichst aktuell zu halten?

Computerexperten weisen immer wieder darauf hin, wie wichtig es ist, stets die neuesten Treiber einzusetzen und die Treiber für Grafikkarten, Drucker & Co konstant zu aktualisieren. Andere Anwender verzichten häufig auf Aktualisierungen und suchen erst dann nach neuen Treibern, wenn es zu Problemen kommt. Beide Strategien haben ihr Für und Wider und man sollte die Häufigkeit der Aktualisierung hauptsächlich von dem jeweiligen Gerät abhängig machen. Bei SSD-Laufwerken und Grafikkarten ist es besonders ratsam stets die aktuellen Treiber zu nutzen. Bei anderen Geräten kann man in der Regel auch mit dem älteren Treiber weiterarbeiten, solange das Gerät perfekt funktioniert.

Welche Gefahren können durch veraltete Treiber drohen?

Veraltete Treiber können zu einem ernsthaften Problem bei der Funktion der Hardware führen. Das System kann abstürzen oder die Hardware wird nicht mehr erkannt oder weist Probleme bei ihrer Anwendung auf. Diese Probleme lassen sich durch die Anwendung eines aktualisierten Treibers in der Regel beheben. Doch auch wenn keine Funktionsstörungen auftreten, kann ein veralteter Treiber für eine geringere Leistung verantwortlich sein. Neue Treiber können für mehr Stabilität und eine höhere Geschwindigkeit sorgen und manchmal können durch einen aktualisierten Treiber auch neue Funktionen bei der Hardware genutzt werden. Aktualisierte Treiber tragen oft auch zu einer erhöhten Datensicherheit bei. Solche Vorteile lässt man sich entgehen, wenn man den Treiber nicht regelmäßig aktualisiert.

Für welche PC-Komponenten sollten die Treiber stets aktualisiert werden?

Bei einigen Komponenten ist es wichtiger, als bei anderen, stets einen aktuellen Treiber zu verwenden. Dazu gehören beispielsweise Grafikkarten, bei denen Updates bei neuen Spielen neue Grafikfunktionen freisetzen und auch neue Möglichkeiten bei den Einstellungen gewähren können. Auch beim WLAN-Router ist es stets wichtig mit einem aktualisierten Treiber zu arbeiten, der von der Firma des Routers erhältlich ist. Auf diese Weise können Sicherheitseinstellungen aktualisiert werden, so dass man sich beim Surfen im Internet weniger Gefahren aussetzt. Wenn man das Betriebssystem erneuert oder auch beim Kauf eines neuen Druckers sollte man daran denken, ebenfalls die Treiber zu aktualisieren, damit die unterschiedlichen Funktionen wie Drucken, Kopieren und Scannen ohne Probleme ausgeführt werden können und die für den Drucker gekauften Tintenpatronen besser erkannt werden. Bei anderen Komponenten wie Festplatten oder auch dem internen DVD-Laufwerk kann es zu einem Leistungsabfall kommen, der mit dem Treiber zusammenhängt. Stellt man das fest, so ist es an der Zeit, auch für diese Komponenten eine Aktualisierung der Treiber vorzunehmen, um eine verbesserte Leistung zu erzielen.

Wie kann man die Treiber unter Windows leicht aktualisieren?

Es dauert nur ein paar Minuten, um die Aktualität der Treiber zu überprüfen und sie gegebenenfalls zu aktualisieren. Zunächst werden dazu die Tasten [Windows] und [R] gleichzeitig gedrückt. Nachdem der Befehl ‚Ausführen‘ erscheint, gibt man ‚devmgmt.msc‘ und dann ‚ok‘ ein, worauf der Geräte-Manager startet. Daraufhin kann man eine Liste finden, in der jede im Computer angeschlossene Hardware ersichtlich wird, so dass man die Hardware auswählen kann, für die man den Treiber aktualisieren möchte. Dazu erteilt man den Befehl „Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen“, woraufhin Windows automatisch nach der neuesten Version sucht und diese installiert. Sollen mehrere Treiber aktualisiert werden, muss dieser Vorgang für jede gewünschte Hardware-Komponente erneut vorgenommen werden. Wichtig ist, dass die jeweilige Hardware angeschlossen und ggf. eingeschaltet ist – z.B. beim Drucker – da diese sonst nicht im Geräte-Manager angezeigt wird.

Fazit

Treiber sind gewissermaßen Dolmetscher, die zu einer perfekten Verständigung von Betriebssystem (Software) und Geräten (Hardware) beitragen. Werden die Treiber stets aktualisiert, kann man mit einem reibungslosen Funktionieren der Hardware rechnen.

  • Leserbewertung
  • bewertet 2 Sterne
    2 / 5 (3 )
  • Deine Bewertung


Ein Kommentar

  1. Florian
    Oktober 15, 2021 zu 10:49 pm

    Bei der Frage „Wie kann man die Treiber unter Windows leicht aktualisieren?“
    ist die Antwort veraltet und nicht ganz richtig.
    Windows sucht beim ausführen seit langem nicht mehr nach Treiberupdates.
    Außerdem liefert MS nie aktuelle Treiber aus, außer in Notfällen. Ansonsten sind die Treiber uralt und man muss sie beim Hersteller runterladen

Hinterlasse ein Kommentar